Das Projekt: Prävention als Motor für gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen

Seit 2012 engagieren sich die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit 40 Modellkommunen in der Initiative "Kein Kind zurücklassen!" (KeKiz). Ziel dieser Initiative ist es, allen Kindern und Jugendlichen bestmögliche Chancen für ein gelingendes Aufwachsen und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen - und das unabhängig von ihrer Herkunft.

Kita-Segregation

Keine Kita für alle

Kinder, die besonders von einem Kita-Besuch profitieren würden, gehen erst spät in die Kita. Und bleiben dort häufig unter sich. Die soziale Trennung der Kinder setzt damit häufig schon in der Kita ein.

Mehr zum Thema finden Sie hier:

Projektthemen

s

s

 

 

Logo des Europäischen Sozialfonds (ESF)