Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Katharina Knüttel, Zefir, Regina von Görtz, Bertelsmann Stiftung

Frühkindliche Bildung und Betreuung

Regional ungleiche Lebensverhältnisse und der Zusammenhang mit Kinderarmut

Ausgabeart
Broschur
Erscheinungstermin
22.12.2022
DOI
10.11586/2022131
Auflage
1. Auflage
Umfang/Format
34 Seiten, Broschur
Lieferstatus
Lieferbar

Preis

kostenlos

In 3-5 Tagen lieferbar

Beschreibung

Kinder sind häufiger als Erwachsene von Armut betroffen – und das oft dauerhaft. Armut hat Folgen für die Entwicklungs- und Bildungschancen von Kindern. Frühkindliche Bildungsangebote könnten hier präventiv wirken. Unsere aktuelle Kurzanalyse zeigt allerdings:

Die Chancen auf einen Kitaplatz sind regional extrem unterschiedlich verteilt. Insbesondere im Nordwesten Deutschlands trifft ein verhältnismäßig geringes Angebot an U3-Betreuung auf eine relativ große Kinderarmut. Das frühkindliche Bildungssystem ist in dieser Region kaum in der Lage, sein Potential zur Förderung der von Armut betroffenen Kinder und zum Abbau von Bildungsungleichheiten auszuschöpfen.

Zugehörige Projekte

Cover Kein Kind zurücklassen! Kommunen schaffen Chancen

"Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ Lebenswege von Kindern in Deutschland werden durch die soziale Herkunft bestimmt. "Kein Kind zurücklassen!" hilft Kommunen beim Ausbau und der Vernetzung vorbeugender Angebote, die diejenigen erreichen, die Hilfe brauchen.

Inhaltliche Ansprechpartner:innen