2 Boxen für Karten

Kompetenz- und Berufekarten für die Berufs- und Migrationsberatung

Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund haben in Deutschland deutlich schlechtere Bildungs- und Berufschancen – und das, obwohl sie häufig wertvolle Vorerfahrungen und Qualifikationen mitbringen. Um diese schneller erkennen und nutzen zu können, entwickelten wir mit verschiedenen Partner:innen  aus der Migrationsberatung die Kompetenz- und Berufekarten.

Ansprechpartner

Kompetenz- und Berufekarten für die Berufs- und Migrationsberatung

Kartensets erleichtern den Gesprächseinstieg und ermöglichen eine erste berufliche Orientierung

Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund haben in Deutschland deutlich schlechtere Bildungs- und Berufschancen – und das, obwohl sie häufig wertvolle Vorerfahrungen und Qualifikationen mitbringen. Um diese schneller erkennen und nutzen zu können, entwickelten wir mit verschiedenen Partner:innen* aus der Migrationsberatung die Kompetenz- und Berufekarten.

Beratung mit Händen und Füßen? Dann doch lieber mit Karten!

Die Kompetenzkarten sind sowohl auf die Bedürfnisse von Zuwander:innen als auch auf die Berater:innen zugeschnitten. Mit den praxisnahen und flexibel einsetzbaren 46 Kompetenzkarten können soziale und personale Kompetenzen schnell erkannt und genutzt werden. Durch ihre Kombination aus Bild und leichtverständlichem Text in neun Sprachen erleichtern die Karten den Gesprächseinstieg in der Migrations- und Berufsberatung. Sie unterstützen die Erstellung von Lebensläufen und Motivationsschreiben sowie die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche – davon profitieren besonders Klient:innen mit Migrationshintergrund, Sprachschwierigkeiten oder geringem Selbstwertgefühl.

Das gewonnene Kompetenzprofil bildet eine hilfreiche Grundlage für weitere Beratungen im Hinblick auf berufliche Erfahrungen und Interessen, z.B. bei der Agentur für Arbeit oder in den Jobcentern.

Die Kompetenzkarten sind unter CC BY SA lizensiert

Damit die Karten optimal auf die Bedürfnisse der jeweiligen Beratungspraxis zugeschnitten werden können, stehen sie unter der offenen Lizenz CC BY SA 4.0. Zudem wird so die Voraussetzung für von Nutzer:innen ausgehende, nachhaltige Verbesserungs- und Skalierungsprozesse geschaffen. Nähere Informationen zur Nutzung der CC-Lizenz finden Sie hier.  Wenn Sie an den offenen Daten und der Erstellung eigener Karten interessiert sind, kontaktieren Sie uns gerne.

* An der Entwicklung waren Träger der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (Arbeiterwohlfahrt, Deutscher Caritasverband, Paritätischer Gesamtverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland, Bund der Vertriebenen) und das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) beteiligt.

Berufekarten für die Berufsberatung

Um die berufliche Qualifikation zu ermitteln, helfen die zusätzlich entwickelten „Berufekarten“. Als modulares Bilderbuch der deutschen Berufslandschaft bieten sie einen Überblick über typische berufliche Handlungs- und Tätigkeitsfelder.

 Insgesamt bilden sie auf 48 Tätigkeitsbereichskarten 156 Berufe ab und gehen mit 30 Einzelberufskarten detailliert auf derzeit besonders nachgefragte Berufe ein. Hierbei werden neben Kompetenzanforderungen, Alternativberufen und Weiterbildungsmöglichkeiten auch typische Handlungsfelder und Einsatzorte aufgeführt.

Die Berufekarten schließen in Kombination mit den Kompetenzkarten eine wichtige Lücke im Beratungsprozess, dienen als idealer Gesprächsöffner und erleichtern die erste berufliche Orientierung.  

Den großen Mehrwert der Kompetenz- und Berufekarten zeigt die weite Verbreitung der Karten: Seit Dezember 2015 wurden über 14.000 Sets der Kompetenzkarten bestellt und über 6.500 Sets heruntergeladen. Die Berufekarten stehen seit April 2019 zur Verfügung und wurden mehr als 2.000 mal bestellt.  Mehr Informationen zur Evaluation finden Sie auf unserem Blog, in unserem detaillierten Evaluationsbericht und in den Ergebnissen der Onlinebefragung.