Weitere Meldungen

AdobeStock_141300088_KONZERN_ST-LW_Ret.jpg(© Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Religionsmonitor: Wie begegnen die Deutschen der kulturellen Vielfalt?

Die Hälfte der Deutschen wünscht sich, dass sich Einwanderer der Mehrheit anpassen. Ein Drittel möchte dagegen, dass Kulturen zusammenwachsen – bei jüngeren Altersgruppen ist es sogar die Mehrheit. Das zeigt eine Sonderauswertung unseres Religionsmonitors, in der wir der Frage nachgegangen sind, wie aus Sicht der deutschen Bevölkerung das Zusammenleben in kultureller Vielfalt gelingen kann.

iStock-625356498.jpg_ST_LW(© martinedoucet/iStockphoto.com)

Religionsmonitor 2017: Muslime in Europa

Integriert, aber nicht akzeptiert?

AdobeStock_119779693_KONZERN_ST-LW.jpeg(© denisismagilov - stock.adobe.com)

Die Methode: Religiöse Vielfalt messen – Gesellschaft erforschen

Die Studien des Religionsmonitors basieren auf repräsentativen Umfragen und arbeiten mit bewährten wissenschaftlichen Messinstrumenten. Dabei sind für uns die Qualitätskriterien empirischer Sozialforschung maßgeblich.

Corbis_42-24323729.jpg(© © Golden Pixels LLC/Corbis)

Sonderauswertung 2015: Religiöse Vielfalt, Sozialkapital und gesellschaftlicher Zusammenhalt

0707_Integration_2005(© Thomas Kunsch)

Sonderauswertung 2015: Die Wahrnehmung des Islams in Deutschland

panthermedia_A8120364_ST-LW.jpg(© PantherMedia / Jasmin Merdan)

SONDERAUSWERTUNG 2015 : Lebenswelten deutscher Muslime

Fotolia_43344965_XL.jpg(© Blend Images / Fotolia.com)

Religionsmonitor 2013: Religiosität im internationalen Vergleich

Weltjugendtag_Koeln_2005_IMG_5409(© Thomas Kunsch)

RELIGIONSMONITOR 2013 : Religiosität und Zusammenhalt in Deutschland

iStock-480755124_MPL_bearb_green.jpg(© Getty Images/iStockphoto/martinwimmer)

Religionsmonitor 2008: Woran glaubt die Welt?

AdobeStock_153575257_KONZERN_ST-LW..jpeg(© frank peters - stock.adobe.com)

Unser Grundsatz: Gesellschaft beobachten - Debatten anregen

Wissenschaftliche Nachprüfbarkeit und Transparenz sind Grundprinzipien bei der Erstellung unserer Studien. Auf dieser Basis können wir begründet Empfehlungen an Politik und Gesellschaft formulieren.

iStock-625356498.jpg_ST_LW(© martinedoucet/iStockphoto.com)

Religionsmonitor: Integration von Muslimen in Deutschland macht deutliche Fortschritte

Seit den 1960er Jahren wächst die muslimische Bevölkerung in Westeuropa. In Deutschland leben rund 4,7 Millionen Muslime. Trotz gesellschaftlicher Spannungen macht die Integration deutliche Fortschritte. Das ist eines der zentralen Ergebnisse unseres Religionsmonitors 2017.

shutterstock_478430371_Premier.jpg_ST-LW(© Shutterstock / Monkey Business Images)

Studie: Fast die Hälfte der Muslime engagiert sich in der Flüchtlingshilfe

Muslime koppeln sich ab und tragen nichts zu unserem Zusammenleben bei? Ganz im Gegenteil. Muslime in Deutschland engagieren sich stärker in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe als Christen oder Atheisten – das zeigt unsere Auftaktstudie des Religionsmonitors 2017. Weil sie in ihrem Alltag selbst oft mit zwei Kulturen leben, sind Muslime wichtige Brückenbauer in unsere Gesellschaft.

DSC05177.jpg(© Bundesministerium des Innern)

Veranstaltung: Wie halten Sie's mit der Religion?

Menschen treten aus der Kirche aus, Gotteshäuser stehen leer, Terroristen instrumentalisieren den Islam für ihre Agenda, andere hetzen gegen Muslime und Juden: Religion schreckt ab, spaltet und wird missbraucht. Doch sie kann auch Hoffnung und Halt geben, Menschen einen. Zusammen mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Experten und Bürgern sprachen wir am 3. Februar in Leipzig über persönliche Erfahrungen mit Religion.

shutterstock_241929514_Premier.jpg_ST-LW(© Shutterstock / William Perugini)

Veranstaltungsreihe: Auf dem Weg zu einem europäischen Islam?

Blickt man allein auf die Zahlen, gehört der Islam längst zu Europa: 40 bis 50 Millionen Muslime leben auf dem Kontinent. Doch wie stehts um ihre Akzeptanz in den christlichen Mehrheitsgesellschaften? Fühlen sich Muslime in Europa heimisch? Kann gar von einem "europäischen Islam" gesprochen werden? Ein Stimmungsbild aus Deutschland und Österreich gibt Aufschluss.          

093_Change_1_2016_Integration.jpg(© Enno Kapitza)

Factsheet: Einwanderungsland Deutschland

Im Jahr 2015 sind über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Was bedeutet das für den gesellschaftlichen Zusammenhalt?

Depositphotos_24090965_original.jpg_ST-LW(© Catherine Leblanc - byzance-photos.fr / Depositphotos)

Veranstaltungsreihe: Religion als Brückenbauer und Friedensstifter?

Kreuzzüge, Konfessionskriege, Nahostkonflikt oder islamistischer Terror: Im Namen von Religion wird immer wieder gespalten, zerstört und getötet. Religion kann aber auch verbinden, Sinn und Identität stiften – ja sogar Frieden und Versöhnung befördern. Doch wovon hängt es ab, ob sie eint oder trennt? Ein Blick nach Deutschland und Österreich gibt Aufschluss.

iStock_000041375074_ST_LW_Miteinander_leben.jpg(© iStockphoto / George Clerk)

Veranstaltungsreihe: Miteinander leben

Perspektiven durch Einwanderung in Deutschland und Österreich

0707 Integration 2005(© Thomas Kunsch)

Religionsmonitor: Muslime in Deutschland mit Staat und Gesellschaft eng verbunden

Die hier lebenden Muslime orientieren sich in ihren Einstellungen und Lebensweisen stark an den Werten in der Bundesrepublik. Das allerdings nimmt die Mehrheitsbevölkerung kaum wahr. Sie steht dem Islam zunehmend ablehnend gegenüber. Für die hier lebenden Muslime bedeutet das Ausgrenzung und Belastung.

change4_2014_AimanMayzek_MG_9790.jpg(© Maurice Kohl)

Interview zur Islamstudie: "Die Muslime erleben medial gerade den Super-GAU"

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, steht für Dialog und Offenheit und bezieht klar Stellung gegen  islamischen Extremismus. – Ein Gespräch über das Islambild in Deutschland.

AdobeStock_102440249_KONZERN_ST-LW.jpeg(© Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Der Religionsmonitor: Über die Studie

Moderne Gesellschaften zeichnen sich durch religiöse und weltanschauliche Vielfalt aus. Damit sind Konflikte, aber auch Chancen verbunden. Um die gesellschaftliche Bedeutung von Religion und die Einstellungen von Menschen unter anderem zu kultureller Vielfalt besser zu verstehen, haben wir den Religionsmonitor als empirisches Messinstrument entwickelt.