5 Damen sitzen gemeinsam an einem Tisch und diskutieren

FachkräfteZOOM – KiTa gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften partizipativ erforschen

FachkräfteZOOM vernetzt zentrale Akteure der FBBE, damit ein partnerschaftlicher Dialog zu Fragen ‚guter‘ KiTa-Qualität möglich wird. In enger Zusammenarbeit mit KiTa-Fachkräften und Partner*innen aus Wissenschaft, Politik und Verbänden werden innerhalb von verschiedenen Forschungsstudien nachhaltige Konzepte für eine Neuausrichtung der KiTa-Landschaft entwickelt.

Ansprechpartnerin

Foto Kathrin Bock-Famulla
Kathrin Bock-Famulla
Senior Expert Frühkindliche Bildung, Educational Governance und Bildungsfinanzierung

Inhalt

Um den weiter steigenden quantitativen und qualitativen Ausbaubedarf im Feld frühkindlicher Bildung zu realisieren, stellt der KiTa-Fachkräftebedarf eine besondere Herausforderung dar. Angesichts der aktuellen Personalsituation im Feld frühkindlicher Bildung stellt sich daher die Frage nach ‚guter‘ Qualität in den KiTas:

  • Welche Vision von einer zukunftsfähigen KiTa haben die Fachkräfte?
  • Was zeichnet ihrer Meinung nach das Profil dieser KiTa hinsichtlich Konzeptentwicklung, Ressourceneinsatz und Teamentwicklung aus?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Projekt "FachkräfteZOOM" der Bertelsmann Stiftung im Bereich Frühkindliche Bildung.

Partnerschaftlicher Dialog aller FBBE-Akteure

Zwei Projektgremien – das Fachkräfte-Forum und der Beirat FachkräfteZOOM – sind die zentralen Arbeitsorte bei "FachkräfteZOOM":
Das Fachkräfte-Forum setzt sich aus pädagogischen Fachkräften, Leitungen und Fachberatungen von KiTas aller 16 Bundesländer zusammen. Im "Beirat FachkräfteZOOM" bringen wissenschaftliche und fachpolitische Akteure ihre Expertise ein.

In Zusammenarbeit beider Gremien werden innerhalb unterschiedlicher Forschungsstudien nachhaltige Konzepte für eine Neuausrichtung der KiTa-Landschaft entwickelt und mit der Öffentlichkeit diskutiert.

Alternative text

Projektaktivitäten bei FachkräfteZOOM im Überblick

Unter dem Gesamtvorhaben „FachkräfteZOOM“ findet sich eine Reihe an Teilprojekten, die sich der Frage nach "guter" KiTa-Qualität in Zeiten angespannter Personalsituation widmen.

Innerhalb unterschiedlicher (qualitativer und quantitativer) Studien werden neue Erkenntnisse zum FBBE-Feld gewonnen. Diese dienen als empirische Grundlage für die Entwicklung von Reformvorschlägen für eine Neuausrichtung der KiTa- und Ausbildungslandschaft.

Hier stellen wir Ihnen die Teil-Projekte von "FachkräfteZOOM" vor:

Visionen für die KiTa-Landschaft: KiTa-Fachkräfte nehmen Stellung

FachkräfteZOOM will nicht über Fachkräfte, son­dern mit ihnen über ihre aktuelle und zukünftige Arbeitssituation diskutieren. Gemeinsam mit den Fachkräften will die Bertelsmann Stiftung die derzeitige Situation der KiTas bundesweit analysieren und Ideen für zukunftsfähige KiTas sowie neue Ausbildungskonzepte entwickeln.

Das Projekt bietet einen Rahmen, damit KiTa-Fach­kräfte und andere Akteure in den frühkindlichen Bildungssystemen miteinander in einen partner­schaftlichen Dialog treten können. Mit und durch FachkräfteZOOM soll die Position der Fachkräfte in der KiTa-Landschaft nachhaltig gestärkt werden. In diesem direkten Praxisbezug und den Beteiligungsprozessen drückt sich die partizipative Grundaus­richtung des gesamten Projektvorhabens aus.

Erfolgreicher Auftakt: Gemeinsam aufstehen für gute KiTa-Qualität
Beim Auftakttreffen des Fachkräfte-Forums schließen sich 45 KiTa-Fachkräfte zu einem bundesweiten Gremium zusammen und machen Wissenschaftler*innen auf ihre schwierigen Arbeitsbedingungen aufmerksam.
Hier erhalten Sie einen Einblick in das erste Treffen des Fachkräfte-Forums.

Stellungnahmen aus dem Forum: Fachkräfte mischen sich ein!
Mit zwei Stellungnahmen zur Situation in der FBBE meldet sich das Fachkräfte-Forum zu Wort. Die KiTa-Expertinnen fordern damit öffentlich ein, dass ihre Expertise Gehör in den aktuellen fachpolitischen Diskursen findet.
Hier finden Sie Informationen rund um das zweite Fachkräfte-Forum.

Erste Stellungnahme: "Eine Stimme, die eint. Pädagoginnen und Pädagogen mischen sich ein."

Zweite Stellungnahme: "Bedenkt die Kinder, Eltern und KiTa-Fachkräfte. Stellungnahme aus dem Fachkräfte-Forum zum Umgang mit der COVID-19-Pandemie in der Kindertagesbetreuung."

KiTa-Zukunft mitgestalten: Fachkräfte-Forum positioniert sich
Hierstellen wir Ihnen in Kürze die Perspektiven und Ideen zur weiteren Ausgestaltung des FBBE-Systems aus dem Fachkräfte-Forum vor.

KiTa-Qualität bei Fachkräftemangel? Bundesweite qualitative Fachkräfte-Befragung "HisKiTa"

"Professionelles Handeln im System. Perspektiven pädagogischer Akteur*innen auf die Personalsituation in Kindertageseinrichtungen (HiSKiTa)": Bei "HiSKiTa" steht die Selbstperspektive der pädagogischen Fachkräfte auf die aktuelle Personalsituation im FBBE-Feld im Vordergrund.

In 12 bundesweit geführten Gruppendiskussionen mit insgesamt 128 Personen wird u.a. der Frage nachgegangen, inwieweit professionelles Handeln unter der angespannten Personalsituation in der KiTa möglich ist. Im Vordergrund des Vorhabens stehen die Offenlegung problembehafteter Situationen in Kindertageseinrichtungen und die Benennung von Grenzerfahrungen professioneller Handlungsfähigkeit und Bedingungen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Studie.

Fachkräftebedarfs- und -angebotsprognosen: Steuerungsrelevante Daten zur FBBE

Arbeitskräftebedarfs- und -angebotsprognose für das Feld Kindertageseinrichtungen sowie Schulkinderbetreuung in der Grundschule: Um die zukünftige Entwicklung des Arbeitskräftebedarfs und -angebots im FBBE-Feld und in der Grundschule einordnen zu können, wird auf der Basis diverser Datenquellen eine quantitative Analyse auf Bundesländerebene in Form von Szenarien durchgeführt. Dieses Vorhaben untersucht bezogen auf das Arbeitskräfteangebot unter anderem die bestehenden Ausbildungskapazitäten und mögliche Seiten- und Quereinsteigerwege sowie die unterschiedlichen Beschäftigungsverläufe der Fachkräfte. Bezogen auf die Bedarfsanalyse werden quantitative als auch qualitative Einflussfaktoren betrachtet, wie beispielsweise der Betreuungsbedarf der Eltern für ihr Kind, die demografische Entwicklung sowie die Verbesserung des Personalschlüssels. Eine Fachkräfteengpassanalyse rundet das Vorhaben ab.

Hier finden Sie in Kürze weiterführende Informationen zum Vorhaben.

"FachkräfteZOOM" ist ein Vorhaben im Projekt Frühkindliche Bildung des Programms Wirksame Bildungsinvestitionen.

Alternative text

Seit 13 Jahren veröffentlicht das Projekt Frühkindliche Bildung mit dem Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme steuerungsrelevante Daten und Fakten zur Kindertagesbetreuung in Deutschland. Individuelle Perspektiven auf KiTa-Qualität, die von Kindern, Eltern, KiTa-Fachkräften und KiTa-Leitungen in weiteren Projektvorhaben abgebildet worden sind, ergänzen die datenbasierten Befunde.