3 Erwachsene und ein Kind sitzen gemütlich in einer Runde. Eine Dame hat Unterlagen zur Durchführung der Umfrage in der Hand.
© Frank Springer

Elternperspektiven: Perspektiven von Eltern auf KiTa-Qualität

Unter dem Dach des Projektes "ElternZOOM" haben wir in unterschiedlichen Studien die Meinungen und Perspektiven von Eltern auf KiTa-Qualität erfragt.

Lesen Sie, was uns zehntausende Mütter und Väter mitgeteilt haben!

  • PDF

Eltern als zentrale Akteure im KiTa-Feld

Fragen rund um gute frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung werden aktuell häufig diskutiert. Die Meinungen der Eltern werden allerdings noch zu selten berücksichtigt. Dabei sind Eltern zentrale Akteure im System der frühkindlichen Bildung.

Unsere dreiteilige Umfragereihe "ElternZOOM" fragt Mütter und Väter nach ihren Perspektiven und Meinungen zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung ihrer Kinder. Eine qualitative Studie ergänzt die Daten und Fakten der quantitativen Erhebung.

Die Kombination unterschiedlicher Studiendesigns ermöglicht uns eine breite bundesweite Meinungsabfrage bei Müttern und Vätern. Die Ergebnisse der Studien erlauben ein tiefergehendes Verständnis darüber, was Eltern wichtig ist und was sie sich unter einer ‚guten‘ KiTa-Qualität vorstellen.

Die hier veröffentlichten Ergebnisse auf die Sichtweisen von Eltern können auf diese Weise konstruktiv in die KiTa-Politik einfließen und Gehör finden.

Hier geht es zur Meinung der Mütter und Väter!

ElternZOOM ist ein Teilprojekt im Gesamtprojekt Frühkindliche Bildung des Programms Wirksame Bildungsinvestitionen.

Grafik: Transparenz herstellen - Professionalität unterstützen - Beteiligung ermöglichen

Seit 12 Jahren veröffentlicht das Projekt Frühkindliche Bildung mit dem Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme steuerungsrelevante Daten und Fakten zur Kindertagesbetreuung in Deutschland. Individuelle Perspektiven auf KiTa-Qualität, die von Kindern, Eltern, KiTa-Fachkräften und KiTa-Leitungen in weiteren Projektvorhaben abgebildet worden sind, ergänzen die datenbasierten Befunde.

Projekte