Projektbeschreibung : Führungsdialoge

Ziel der Führungsdialoge ist die Steigerung der Entscheidungsqualität in Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Kultur. Diese entsprechenden Veranstaltungen bieten hochrangige und interdisziplinäre Reflexionsräume für Führungs- und Entscheidungskräfte und bauen auf bereits etablierten Formate der Bertelsmann Stiftung auf.

Glühbirne mit Studentenhut

Jung - Agil - Krisenfest?: Deep Dive Purpose - darf man noch Spaß haben?

Basierend auf der vorangegangenen Veranstaltung "Purpose Driven Organizations", diskutieren wir im sechsten Workshop dieser Reihe am 2.2.2021, ob alles unternehmerische und individuelle Handeln einen Sinn und Zweck haben muss. Ist es denkbar und wünschenswert, eine verantwortungsvolle Wirtschafts- und Arbeitswelt ohne Sinn und Zweck zu gestalten? Welches sind die notwendigen oder sinnhaft positiven Veränderungen?

 

Jung - Agil - Krisenfest?: Purpose Driven Organizations

Wie gestalten wir eine verantwortungsvolle Wirtschafts- und Arbeitswelt? Im Rahmen unserer Online-Reihe „Jung – Agil – Krisenfest?“ sprachen wir am 08.12.2020 mit der Co-Gründerin des Magazins "Neue Narrative" Lena Marbacher. Das deutschsprachige Wirtschaftsmagazin befasst sich mit neuem Arbeiten für eine „lebensdienliche Wirtschaft“.

 

Der World Leadership Alliance Club de Madrid - bestehend aus ehemaligen Präsidenten und Staatsoberhäuptern - veranstaltete gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung den digitalen "2020 Annual Policy Dialogue - Multilateralism that Delivers" vom 28. - 30. Oktober 2020. Das Ergebnis ist eindeutig: Nur gemeinsam kann die Welt den vielfältigen globalen Herausforderungen begegnen.

Weitere Leaders' Dialogues

Basierend auf dem Salzburger Trilog 2019 zum Thema Fragmented Realities diskutierten führende Experten den Zusammenhang zwischen Gehirn und Wahrheit - auf Grundlage einer provokanten These des Neurowissenschaftlers Ernst Pöppel, die er in dem Papier Brain Change erläutert.

Die französische Botschafterin, Anne-Marie Dêscotes und Liz Mohn luden zum bilateralen Austausch in die französische Botschaft. Im Fokus stand die europäische Integration durch gemeinsame Kultur und Zusammenarbeit in der Wirtschaft, vertreten durch den Präsidenten der französischen Großbank BNP Paribas, Jean Lemierre.

Portugals Finanzministerin Albuquerque und Finanzminister Schäuble diskutieren die Folgen des Rettungsschirms für Portugal angesichts der griechischen Finanzkrise. Gegenseitiges Vertrauen ist der zentrale Schlüssel für eine gemeinsame Bewältigung von Krisen in allen europäischen Staaten.

Auf der Veranstaltung mit dem Thema: "Radikalisierung bekämpfen – Sicherheit wahren" stellte sich der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (in seiner damaligen Funktion als Außenminister) den Fragen zur europäischen Sicherheitspolitik von Stefan Kornelius, Leiter des außenpolitischen Ressorts der Süddeutschen Zeitung.