Projektnachrichten

AdobeStock_267045603_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © Yurii Zushchyk - stock.adobe.com)

Studie: Internationaler Vergleich zur Reaktionsfähigkeit von Kliniken

Deutschland ist recht gut durch die erste Corona-Welle gekommen. Aber der Preis war hoch. Viele Milliarden Euro wurden für Betten ausgegeben, die leer standen. Tausende medizinisch erforderliche Eingriffe wurden verschoben oder ganz unterlassen. Musste das sein? Haben andere Länder die Klinikkapazitäten besser gesteuert? Diese Fragen haben Expertinnen und Experten aus Dänemark, Schweden, Spanien und Israel für uns beantwortet.

AdobeStock_319856543_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © peterschreiber.media - stock.adobe.com)

e-Paper und Experten-Talk: Expertenteam zieht Lehren aus der ersten Corona-Welle

Deutschland ist vergleichsweise gut durch die erste Welle der Corona-Pandemie gekommen – so ist zumindest die landläufige Meinung. Aber stimmt das wirklich? Wie gut haben die zentralen Versorgungsbereiche auf die Herausforderungen reagiert? Und welche Lehren sollten aus den Ereignissen der ersten Pandemiewelle für die zukünftige Gestaltung des Gesundheitswesens gezogen werden?

CD299018_medicine_the_patients_perspective(© © PIXTAL)

Studie: Eine bessere Versorgung ist nur mit halb so vielen Kliniken möglich

In Deutschland gibt es zu viele Krankenhäuser. Eine starke Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser, würde die Qualität der Versorgung für Patienten verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal mildern.

9565181_rfSH_Hospital_Stories_MPL.jpg(© © Halfdark/Fstop/F1online/Strandperle)

Analyse: 40 Prozent der Kliniken operieren, ohne die Mindestmengen einzuhalten

OP ohne Routine: Viele Krankenhäuser halten die gesetzlich vorgegebenen Mindestmengen für komplexe Operationen nicht ein. Wie eine Analyse des Science Media Centers und der Weissen Liste zeigt, erreichten 40 Prozent der deutschen Kliniken, die solche Eingriffe durchführen, eine oder mehrere der verbindlichen Fallzahlen im Jahr 2017 nicht. Dadurch ergeben sich für die Patienten unnötige Risiken.

shutterstock_781278781_Premier_ST-VV.jpg(© © Shutterstock / Sibuet Benjamin)

Das Projekt: Neuordnung Krankenhaus-Landschaft: Weniger ist mehr

In Deutschland gibt es zu viele Krankenhäuser. Wir zeigen, wie man mit weniger Kliniken eine bessere Versorgungsqualität bekommt.

PAI289000038_Hospital_Life_High_Res_1137_1240x600px(© PhotoAlto/Vincent Hazat)

Interview: "Es sind die Bürger, für die das Gesundheitssystem da ist"

Kompetente Patienten, eine konsequent am Bedarf ausgerichtete Gesundheitsversorgung und stabile finanzielle Grundlagen: Im Interview erläutert Programmdirektor Uwe Schwenk, warum sich das Gesundheitssystem stärker an den Bürgern ausrichten muss und welche Schwerpunkte die Bertelsmann Stiftung im Bereich „Gesundheit“ setzt.