Ethik der Algorithmen
Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.
Foto Ralph Müller-Eiselt

Ansprechpartner

Ralph Müller-Eiselt

Senior Expert

Telefon: +49(5241)81-81456 E-Mail: Nachricht schreiben Profil
Foto Konrad Lischka

Ansprechpartner

Konrad Lischka

Project Manager

Telefon: +49(5241)81-81216 E-Mail: Nachricht schreiben Profil

Ethik der Algorithmen

Im Projekt "Ethik der Algorithmen" setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Entscheidungsfindung auseinander. Wir wollen zu einer Gestaltung algorithmischer Systeme beitragen, die zu mehr Teilhabe für alle führt. Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.

Fünf Menschen stoßen ihre Fäuste aneinander

PUBLIKATION "DIGITALISIERUNG BRAUCHT ENGAGEMENT"

Warum das digitale Zeitalter eine starke Lobby fürs Gemeinwohl verdient

In unserer neuen Publikation “Digitalisierung braucht Engagement” (hier lesen) zeigen wir auf, warum es starke zivilgesellschaftliche Stimmen im Feld der Digitalisierung braucht und welche Aufgaben gemeinnützige Organisationen übernehmen sollten.  weiterlesen

Neueste Blogbeiträge

Zum Blog

11. Januar 2018 / Martin Weigert

Algorithmenethik Erlesenes#7

Willkommen im neuen Jahr und zur siebten Ausgabe der wöchentlichen Algorithmenethik-Lektüreempfehlungen „Erlesenes“ (hier abonnieren).  Auch in 2018 bieten wir Ihnen mit „Erlesenes“ einmal pro Woche eine einordnende Auswahl wichtiger Debattenbeiträge, wissenschaftlicher Ergebnisse und intelligenter Sichtweisen zu Chancen und Herausforderungen algorithmischer Entscheidungsvorgänge. Die Meinungen in den Beiträgen spiegeln nicht zwangsläufig die Positionen der Bertelsmann Stiftung wider. Wir […] weiterlesen

21. Dezember 2017 / Prof. Dr.-Ing. Florian Gallwitz

Eine Polemik: Wie man mit einem würfelnden Schimpansen Terroristen fängt

Überlegungen zu den Zwischenergebnissen der Gesichtserkennungs-Pilotstudie am Südkreuz Ist das Überwachungssystem am Berliner Bahnhof Südkreuz geeignet, gesuchte Verdächtige im Strom der Passanten zu erkennen? Das testet das Bundesinnenministerium in einer Pilotstudie. Die Zwischenergebnisse stellt das Ministerium als Erfolg dar und verlängert das Projekt. Zumindest die veröffentlichten Zwischenergebnisse liefern dafür keinen überzeugenden Grund. Sie sagen nichts […] weiterlesen

20. Dezember 2017 / Ralph Müller-Eiselt

When Machines Judge People

Beim Global Learning Network Convening 2017, einer Initiative der Non-Profit-Organisation America Achieves, habe ich letzte Woche in Boston über den Einfluss von künstlicher Intelligenz und algorithmischen Systemen auf Gesellschaft und Bildung gesprochen. Es ist ein schmaler Grat zwischen dem großen Potenzial für mehr Chancengerechtigkeit und der Gefahr, dass bestehende Ungleichheiten durch neue Technologie verstärkt werden. […] weiterlesen

Projektnachrichten


 
Reagenzgläser

BERTELSMANN STIFTUNG FÖRDERT ALGORITHMWATCH

Mehr Transparenz und zivilgesellschaftliche Kontrolle von Algorithmen

Die Bertelsmann Stiftung fördert die gemeinnützige Organisation AlgorithmWatch.Ziel ist es, gesellschaftlich relevante algorithmische Entscheidungen (ADM) transparent zu machen und einen informierten öffentlichen Diskurs über die Bedeutung, Risiken und Chancen von ADM zu ermöglichen.  weiterlesen

Platine lila

Arbeitspapier

Wie algorithmische Prozesse den gesellschaftlichen Diskurs beeinflussen

Mehr als 57 Prozent der deutschen Internetnutzer informieren sich auch über Suchmaschinen und soziale Netzwerke über das Zeitgeschehen. In den USA nutzen bereits 44 Prozent der Erwachsenen Facebook regelmäßig als Nachrichtenquelle.  weiterlesen

Platine in grau

Arbeitspapier

Wie Algorithmen Teilhabe ermöglichen können

Algorithmen bestimmen unser Leben nicht nur auf Facebook, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen: Für die Einsatzplanung der Polizei beobachten und bewerten algorithmische Prozesse, wie oft in Wohnvierteln eingebrochen wird.  weiterlesen

Platine in grün

Arbeitspapier

Wenn Maschinen Menschen bewerten

Kriminalitätsprognosen, Kreditvergabe, Bewerberauswahl: Algorithmische Systeme beeinflussen heute auf unterschiedlichen Gebieten die Leben vieler Menschen. Damit maschinelle Entscheidungen den Menschen dienen, braucht es gesellschaftliche Gestaltung, zum Beispiel in Form von Gütekriterien für algorithmische Prognosen.  weiterlesen

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

Digitalisierung braucht Engagement

Die Digitalisierung gilt als die umfassendste Veränderung, die unsere Gesellschaft derzeit erlebt. In welche Richtung sich dieser digitale Wandel ... weiterlesen

Publikation

Gemeinwohl im digitalen Zeitalter - Gesamtbroschüre

Die Digitalisierung verändert, wie wir kommunizieren, arbeiten, einkaufen – kurzum: wie wir leben. Schon lange sind Zeitungen und Politikerreden ... weiterlesen

Publikation

Digitale Öffentlichkeit

Von algorithmischen Prozessen gesteuerte Intermediäre wie Google oder Facebook haben im Vergleich zu redaktionell gesteuerten Medien wie dem ... weiterlesen

Publikation

Teilhabe, ausgerechnet

Algorithmische Prozesse beobachten und bewerten in vielen Lebensbereichen Menschen und ihr Verhalten: In Autos die Fahrweise für Versicherungen, ... weiterlesen