Umfrage

Deutschland noch nicht in der algorithmischen Welt angekommen

Partnersuche, Online-Shopping, Job-Bewerbung – Algorithmen sind längst Teil unseres Alltags. Doch nur wenige wissen, wo Algorithmen eingesetzt werden und wie wirkmächtig sie sind. Um die Menschen auf die algorithmische Gesellschaft vorzubereiten, braucht es eine breite öffentliche Debatte, mehr Kompetenzen bei den Bürgern und eine aktive staatliche Kontrolle.

Wirtschaft stärken

Mehr zum Thema
Roboter

Studie

China auf Einkaufstour: Grund zur Sorge oder unnötige Panikmache?

Auslandsdirektinvestitionen sind meist eine gern gesehene Finanzspritze. Doch die Zunahme chinesischer Investitionen in Deutschland hat zuletzt eher Misstrauen geweckt. Warum das Interesse an "Made in Germany"? In welchen Branchen investieren Staat und Unternehmen aus Fernost am häufigsten? Unsere Studie hat chinesische Firmenbeteiligungen der letzten Jahre analysiert. weiterlesen

Auf dem Bild ist das Stadtbild von Groningen (Niederlande) zu sehen

Umfrage

Einsatzbereitschaft deutscher Unternehmen groß, aber Potenzial nicht ausgeschöpft

Zwei von drei deutschen Unternehmen engagieren sich gesellschaftlich. Doch es könnte noch bessergehen - das zeigt unsere Umfrage. weiterlesen

Ein Kletterer trägt eine Sicherheitsausrüstung und hält mit der Hand das Sicherungsseil fest.

Umfrage

Deutsche wünschen sich Sicherheitsnetz für Globalisierung und Freihandel

Freihandel oder Abschottung? Was denken die Menschen über Globalisierung, Handel und Protektionismus? Unsere internationale Umfrage zeigt es. weiterlesen

Bildung verbessern

Mehr zum Thema
Lehrerin mit Grundschulkindern

Aufruf

Programm für geflüchtete Lehrkräfte geht in die zweite Runde

Bis zum 15. März können sich Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte für das Programm "Lehrkräfte Plus" der Universität Bielefeld bewerben. weiterlesen

Gesellschaft entwickeln

Mehr zum Thema
Bart Somers mit World Mayor Prize 2016, Liz Mohn und Henning Schulz im Ratssaal von Mechelen

Internationale Recherche

Von der Welt lernen: Liz Mohn besucht Good Practice-Stadt Mechelen

Die belgische Stadt Mechelen zeigt, wie das Zusammenleben in kultureller Vielfalt gelingen kann. Liz Mohn informierte sich vor Ort. weiterlesen

Junge Menschen vor einem Whiteboard

Studie

Kulturelle Vielfalt wirkt sich positiv auf Innovation aus

Kulturelle Vielfalt bietet Chancen – dies gilt auch für die Innovationsfähigkeit von Unternehmen. Doch kulturelle Vielfalt wird noch nicht in jedem Unternehmen gelebt. weiterlesen

Musiker der Gruppe Banda Internationale ziehen mit verschiedenen Instrumenten durch die Straßen, während sie Musik machen.

Studie

Mut zur Vielfalt – Kultureinrichtungen müssen sich weiter öffnen

Welchen positiven Einfluss leistet Kunst für das Zusammenleben in Vielfalt? Das haben wir mit der Deutschen UNESCO-Kommission untersucht. weiterlesen

Policy_Brief_Asylzentren_78328

Policy Brief Migration

Todesfalle Mittelmeer - Sind Asylzentren außerhalb Europas die Antwort?

Die Flucht über das Mittelmeer endet für viele tödlich. Asylzentren außerhalb Europas könnten Geflüchtete abhalten aber sind sie auch sinnvoll? weiterlesen

Kultur leben

Mehr zum Thema
Kultusminister Grant Henrik Tonne und Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn unterzeichnen einen Kooperationsvertrag.

Musik, Sprache, Teilhabe

Kooperation feierlich besiegelt

Niedersachsens Kultusminister Grant Henrik Tonne und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, zogen eine erste Zwischenbilanz des Projekts "Musik, Sprache, Teilhabe Niedersachsen" und unterzeichneten den Kooperationsvertrag. weiterlesen

Die bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova und der südkoreanische Bass Cho ChanHee, Gewinner der NEUEN STIMMEN 2017, mit Liz Mohn und dem Jury-Vorsitzenden Dominique Meyer.

Gesangswettbewerb

Svetlina Stoyanova und Cho ChanHee gewinnen die NEUEN STIMMEN 2017

Die bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova und der südkoreanische Bass Cho ChanHee setzten sich im Finale durch. weiterlesen

xy

Studie

Musikalische Aktivität Jugendlicher - auch eine Frage des Geldes

Je niedriger Bildungsstatus und Einkommen der Eltern, desto unwahrscheinlicher ist es, dass ein Jugendlicher ein Instrument lernt oder Gesangsunterricht bekommt. weiterlesen

Demokratie gestalten

Mehr zum Thema
Ein Kompass in Nahaufnahme. In der Mitte der Kompassnadel sitzt eine blaue Kugel mit goldenen Sternen, die die EU-Flagge symbolisiert.

Twelve Stars

Online-Debatte zur Zukunft der EU

Gemeinsam mit dem Projekt "Twelve Stars" starten wir ab 18. Mai eine europaweite Online-Debatte. Wir wollen mit Experten, Wissenschaftlern und Bürgern aus ganz Europa über die drängendsten Fragen zur Zukunft der Europäischen Union diskutieren.  weiterlesen

Eine große Menschenmenge mit Fahnen in der Hand, auf einem Platz, darüber befinden sich die Europaflagge sowie die polnische Flagge. In Hintergrund ein historisches Gebäude

Analyse

Schlechte Karten für Polen? Kaum Aussicht auf Erfolg in der EU-Politik

Mit dem fortschreitenden Abbau der Demokratie in Polen entfernt sich das EU-Mitglied immer weiter vom Rest Europas. Wenig deutet auf eine baldige Annäherung. weiterlesen

Auf einer Straße in der Hauptstadt Venezuelas, Caracas, stehen Polizisten mit Helmen und Schildern postiert und beobachten eine demonstrierende Menschenmenge in der Ferne. Zwischen ihnen und der Menschenmenge brennt ein Feuer auf der Straße. Es ist Nacht, einige Laternen erleuchten die Straße.

BTI 2018

Demokratie unter Druck: Polarisierung und Repression nehmen weltweit zu

Auch in Demokratien versuchen Staatschefs zunehmend mit harter Hand durchzuregieren. Welche Länder besonders betroffen sind, zeigt unser Transformationsindex BTI. weiterlesen

Zerstörter Straßenzug in Homs, Syrien

Überblick

Sieben Jahre syrischer Bürgerkrieg – kein Ende von Tod und Leid

Er startete mit politischen Protesten und entwickelte sich zu einem Stellvertreterkrieg nterschiedlicher Akteure. Jetzt ist die Hälfte der Syrer auf der Flucht. weiterlesen

Gesundheit aktivieren

Mehr zum Thema
In einem Wartezimmer einer Arztpraxis sitzt eine Frau und ein älterer Mann mit Kind steht am Empfang der Praxis.

Umfrage

Jeder Vierte fürchtet, wegen fehlender Infos nicht den richtigen Arzt zu finden

Wie gut ist mein Hausarzt im Vergleich mit anderen? Ist dieser Orthopäde spezialisiert und erfahren genug? Achtet man in der Praxis auf Hygiene? Bisher findet man vor dem Gang in die Arztpraxis kaum Antworten auf solche Fragen. Arztsuchportale mit solchen Infos wären in Deutschland umsetzbar, viele Daten sind vorhanden. Aber: Es fehlt der politische Wille. weiterlesen

Eine Frau blickt auf einen Laptop, auf dem eine Suchmaschinen-Website geöffnet ist.

Studie

Patienten schätzen "Dr. Googles" Vielseitigkeit

Mehr als die Hälfte der Patienten sind mit den online gefundenen Gesundheitsinfos zufrieden. Doch nutzen Ärzte und Patienten das Potenzial des Internets aus? weiterlesen

Eine Frau hält ein schlafendes Baby im Arm.

Umfrage

Deutschlands Mütter mit Geburtskliniken insgesamt zufrieden

Deutschlands Mütter stellen Geburtskliniken insgesamt ein gutes Zeugnis aus. Aber die Häuser schneiden in der Gunst der Patientinnen teils sehr unterschiedlich ab. weiterlesen