Programm "Europas Zukunft"

Europas Zukunft

Die zunehmende Instrumentalisierung wirtschaftlicher Abhängigkeiten für politische Ziele trifft die Europäische Union hart. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine und der Konflikt um die globale Vormachtstellung zwischen den USA und China zeigen, dass die EU lernen muss, ihre wirtschaftlichen Verflechtungen strategisch zu managen. Das kann ihr nur gelingen, wenn sie auf der Weltbühne als starker und geeinter Akteur auftritt. Wir setzen uns deswegen für ein souveränes und solidarisches Europa ein, das seine Werte und Interessen nach außen verteidigen kann, weil es nach innen zusammenhält. Damit dies gelingt, müssen soziale und wirtschaftliche Ungleichgewichte im Binnenmarkt abgebaut werden. Diese beeinträchtigen nicht nur Europas Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch seinen politischen und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dabei ist es gerade jetzt, wo Digitalisierung und der Wandel zur mehr Nachhaltigkeit zu großen Veränderungen führen, besonders wichtig, dass das Verständnis der Europäer:innen füreinander wächst und das demokratische Fundament der EU gestärkt wird. Wir wollen vor diesem Hintergrund dabei helfen, dass Europa den digitalen Wandel wertebasiert meistert – und damit weltweit Standards setzt. Unsere Analysen und Einordnungen publizieren wir regelmäßig auf globaleurope.eu