Teilnehmer des Workshops vor dem Kloster Haydau

Digitale Landpioniere aus ganz Deutschland treffen sich in nordhessischer Provinz

Ansprechpartner

Foto Mario Wiedemann
Mario Wiedemann
Project Manager
Foto Vanessa Weeke
Vanessa Weeke
Project Manager

 

Die "Initiative Digitale Landpioniere" bündelt das Erfahrungswissen vieler engagierter Menschen, die mit ihrem Einsatz und ihren Ideen den ländlichen Raum voranbringen. Am 15. und 16. September trafen sie sich nach zuvor vier Online-Workshops in der nordhessischen Provinz das erste Mal in Präsenz, um ihr Policy Paper mit Politikempfehlungen auf den Weg zu bringen.

Es gibt an vielen Orten in Deutschland kreative Menschen, die anpacken und ihre Nachbarschaft, ihr Umfeld im Sinne des Gemeinwohls gestalten. Sie sind Pioniere, indem sie Möglichkeitsräume in Stadt und Land erkennen und nutzen. Beispiele für Projekte, die von den Teilnehmer:innen umgesetzt wurden sind die KoDörfer, der Hof Prädikow, die Genossenschaft CoWorkLand, Dorf.Zukunft.Digital des Kreises Höxter oder "Digitale Dörfer" des Fraunhofer IESE.

In der Initiative "Digitale Landpioniere" bündelt das Projekt "Smart Countrydie Erfahrungen dieser Menschen und Institutionen, die den ländlichen Raum mit kreativen Ideen voranbringen und die dabei die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen.

Die Initiative ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kreises Höxter, des KoDorfs und der Bertelsmann Stiftung. Wir verstehen die Digitalen Landpioniere als Innovationslabor für die digitale Transformation im ländlichen Raum. Wir wollen mit unserer Initiative Antworten auf die Herausforderungen für den ländlichen Raum geben und erfolgreiche Wege und Blaupausen für eine nachhaltige Daseinsvorsorge aufzeigen. Unsere Initiative umfasst Vertreter:innen der Zivilgesellschaft und Wirtschaftsförderung ebenso wie Bürgermeister:innen und Wissenschaftler:innen. Gemeinsam mit ihnen erarbeiten wir Empfehlungen für die Politik. Diese Empfehlungen bauen auf den Erfahrungen auf, die die digitalen Landpioniere in den vergangenen Jahren in der Praxis gesammelt haben.

Am 15. und 16. September haben wir nach zuvor vier online durchgeführten Workshops zahlreiche Teilnehmer:innen unserer Initiative vor Ort in einem früheren Kloster im nordhessischen Morschen versammelt. In einem Ganztages-Workshop, der von einem externen Moderatoren-Duo kreativ begleitet wurde, haben wir zahlreiche Inhalte erarbeitet, die Eingang finden werden in unser Policy Paper.

Der Workshop hat darüber hinaus auch dazu beigetragen, ein Gruppengefühl zu verfestigen. Von den Teilnehmer:innen wurde der Wunsch geäußert, aus der Initiative heraus, ein kontinuierliches "Netzwerk Digitale Landpioniere" zu etablieren.

Im Januar 2022 veröffentlichen wir unsere Politik-Empfehlungen zur Revitalisierung ländlicher Räume.