Mann hält Sparschwein in seinen Händen
nosheep/pixabay.com - CC0, Public Domain, https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de

, Veranstaltung: #BarTalkEurope

Unter dem Titel „Was kostet Europa? Die Zukunft des EU-Haushalts“ fand am 5. Dezember 2018 die nächste Ausgabe des #BarTalkEurope in Berlin statt.

Das Event wurde im Rahmen von „Repair and Prepare: Strengthening Europe“ organisiert, einem gemeinsamen Projekt der Bertelsmann Stiftung mit dem Jacques Delors Institut – Berlin.

In der EU sind die Verhandlungen über den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) für 2021–2027 aufgenommen worden, in dem die verfügbaren Ressourcen und politischen Prioritäten für die Zukunft der Union abgesteckt werden. Nicht nur der Austritt Großbritanniens als Nettozahler stellt eine Herausforderung für den Haushalt dar. Auch die wachsenden Aufgaben der EU bei der Kontrolle der europäischen Außengrenzen, der inneren Sicherheit und der Finanzierung von migrationsbedingten Aufgaben müssen berücksichtigt werden. Wie soll der EU-Haushalt angesichts der Herausforderungen und neuen Prioritäten angepasst werden? Ist die Verknüpfung der EU-Finanzierung mit Bedingungen wie der Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit oder der Korruptionsbekämpfung eine sinnvolle Neuausrichtung der EU-Haushaltspolitik? Und was sind die nächsten Schritte in den Verhandlungen?

Dies sind nur einige Beispiele für Fragen, die sich im Kontext der Verhandlungen über den MFR stellen. Bei der gut besuchten Veranstaltung in einem Café in Berlin-Kreuzberg verfolgten interessierte Nachwuchskräfte aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft die Präsentationen von Pola Schneemelcher und Jörg Haas (Research Fellow und Affiliate Policy Fellow am Jacques Delors Institut – Berlin). Jörg Haas erläuterte zunächst, wie der EU-Haushalt und der MFR funktionieren. Pola Schneemelcher befasste sich im Anschluss mit den aktuellen Vorschlägen der Europäischen Kommission für den neuen MFR. Lucas Guttenberg, Deputy Director des Jacques Delors Institut – Berlin, moderierte anschließend die anregende Fragerunde und Diskussion mit den Teilnehmenden.

Die nächste Ausgabe des #BartalkEurope ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Projekte

Ähnliche Artikel

AdobeStock_216406677_KONZERN_ST-ZD_be2.jpg(© © Maksym Yemelyanov - stock.adobe.com)

Policy Brief: Bürger der G20-Staaten wünschen sich internationale Zusammenarbeit

Euro_Symbo_outside_ECB(© Bobby Hidy / MPD01605 / flickr.com - CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

Analyse: Geldpolitik im Euroraum: (Noch) kein Ende der ungewöhnlichen Maßnahmen

Foto_028_Buergerdialog_Passau_2018_ST-ZD.jpg(© © Joschija Bauer)

EU-Bürgerdialog: Europa auf Augenhöhe: Bürger diskutieren mit Martin Selmayr in Passau

Junior_High_IS947-031_MPL.jpg(© © Image Source)

Umfrage: Thema Demokratie kommt in Schulen zu kurz