Eine junge Frau mit zwei Kindern auf dem Spielplatz
Jan Voth

Qualitätsentwicklung: Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung in KiTas

Es existieren bereits zahlreiche Methoden, wie KiTa-Teams die Qualität in ihren Einrichtungen weiterentwickeln können – die Meinungen und Perspektiven der Kinder werden hierbei nur in den seltensten Fällen mit einbezogen.

Kinder sind an der Gestaltung ihrer Welt und der Interaktion mit Erwachsenen aktiv beteiligt. Ihre Perspektiven, Orientierungen und Handlungsweisen auch in die Qualitätsentwicklung von Kindertageseinrichtungen einzubeziehen, knüpft an dieses ressourcenorientierte Bild vom Kind an.

Immer mehr Einrichtungen und Träger entscheiden sich dafür, Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention und § 8 Abs. 1 im SGBVIII konsequent umzusetzen und Kinder als gleichwürdige Akteure an der Qualitätsentwicklung von KiTas zu beteiligen.

Wie aber kann es gelingen, die Perspektiven und Relevanzen von Kindern systematisch nachzuvollziehen, sichtbar bzw. hörbar zu machen und in Qualitätsentwicklungsprozesse einzuspeisen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich im Auftrag der Bertelsmann Stiftung das Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) in dem Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekt "Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung in KiTas". Durchgeführt wird das Projekt von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (wissenschaftliche Leitung) und ihren wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Bastian Walther und Elena Bakels.

Das zweijährige Projekt umfasst drei Arbeitsstränge, deren methodisches Fundament im Sinne eines rekonstruktiven Vorgehens die Dokumentarische Methode bildet. Der mit der Methode verbundene Forscherblick ermöglicht, sprachliche Äußerungen, Handlungs- und Interaktionspraktiken sowie Bilder von Kindern auf die sich in ihnen dokumentierenden Relevanzen und ihren impliziten Sinn zu befragen. Die Fachkräfte werden in dieser Forschungshaltung und damit verbunden in der Reflexion der eigenen beruflichen Praxis geschult.

Das Projekt gliedert sich in drei Arbeitsstränge.

Über die Forschungsergebnisse und Praxismaterialien, die im Verlauf der Projektlaufzeit entstehen, werden Sie auf dieser Seite informiert.

Projekte