Eine junge Frau mit zwei Kindern auf dem Spielplatz
Jan Voth

Qualitätsentwicklung: Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung in KiTas

Es existieren bereits zahlreiche Methoden, wie KiTa-Teams die Qualität in ihren Einrichtungen weiterentwickeln können – die Meinungen und Perspektiven der Kinder werden hierbei nur in den seltensten Fällen mit einbezogen.

Kinder haben ein Recht darauf, gesehen, gehört und gefragt zu werden. Sie haben ein Recht auf Beachtung und auf Achtung ihrer Menschenrechte und ein Recht „auf den heutigen Tag“ (Janusz Korczak). Sie gestalten aktiv ihre Welt und die Beziehungen zu ihren Mitmenschen. Unsere Aufgabe ist es, die verschiedenen Ausdrucksformen der Kinder aufmerksam wahrzunehmen, ihre Perspektiven zu verstehen, sie gegebenenfalls zu ‚übersetzen‘ und Kinder systematisch bei der Entwicklung von Lebens- und KiTa-Qualität einzubeziehen.

Wie aber kann es gelingen, die Perspektiven und Relevanzen von Kindern systematisch nachzuvollziehen, sichtbar bzw. hörbar zu machen und in Qualitätsentwicklungsprozesse einzuspeisen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich im Auftrag der Bertelsmann Stiftung das Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) in dem Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekt "Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung in KiTas". Durchgeführt wird das Projekt von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (wissenschaftliche Leitung) und ihren wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen Bastian Walther und Dr. Elena Bakels und Lisa-Marie Munk.

Das zweijährige Projekt umfasst drei Arbeitsstränge, deren methodisches Fundament im Sinne eines rekonstruktiven Vorgehens die Dokumentarische Methode bildet. Der mit der Methode verbundene Forschungsblick ermöglicht, sprachliche Äußerungen, Handlungs- und Interaktionspraktiken sowie Bilder von Kindern auf die sich in ihnen dokumentierenden Relevanzen und ihren impliziten Sinn zu befragen. Die Fachkräfte werden in dieser Forschungshaltung und damit verbunden in der Reflexion der eigenen beruflichen Praxis geschult.

Das Projekt gliedert sich in drei Arbeitsstränge.

Plakat & Broschüre

Was ist Kindern in der KiTa wichtig? Was wünschen sie sich und was brauchen sie, um sich wohl und sicher zu fühlen und sich bilden zu können? Einen Überblick über die Antworten zu diesen Fragen gibt Ihnen das Plakat „Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln“ sowie die dazugehörige Begleitbroschüre. Die Perspektiven der fast 200 vier- bis sechsjährigen Kinder aus 13 verschiedenen KiTas aus ganz Deutschland wurden mit vielfältigen Methoden erfasst und konnten in 23 Qualitätsdimensionen zusammengefasst werden.

Plakat: Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln

Handreichung: Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln

Begleitbroschüre: Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln

Projekte