Maske und Frau
© Kzenon - stock.adobe.com

, GUTE PRAXIS: Schutzmasken – Ein Überblick

Masken retten Leben. Damit der erhöhte Bedarf gedeckt werden kann, haben Unternehmen aus eigenen Beständen gespendet, ihre Produktion umgestellt und sich vernetzt. 

Die Bertelsmann Stiftung hat hierzu viele gute Beispiele gesammelt und zu einer Übersicht zusammengestellt. 

  • PDF

Masken retten Leben. Ob in Krankenhäusern, im Supermarkt oder öffentlichen Verkehrsmitteln – vielerorts gilt eine Maskenpflicht. Dass inzwischen genügend vorhanden sind, daran haben viele Unternehmen einen Anteil. Als die Nachfrage zu Beginn der Pandemie explodierte, haben sich viele Unternehmen bundesweit daran beteiligt, schnell Lösungen für die neue Situation zu finden. Manche Unternehmen nutzten ihre Verbindungen ins Ausland, um Schutzmasken dort zu kaufen und nach Deutschland zu bringen. Andere stellten ihre Produktionen um, spendeten Stoffe und Filtertechnologien oder entwickelten per 3D-Druck Schutzschilde. Die Plattform regional-engagiert.de von der Bertelsmann Stiftung hat viele dieser guten Beispiele gesammelt und stellt diese in der folgenden Übersicht vor. 

Weiterführender Link

Projekte

Ähnliche Artikel

IMG_3382.jpg(© Janina Snatzke)

Corporate Citizenship Survey: Bundesweite Studie zu Unternehmens­engagement

Foto_Workshop_Innovation_CC_und_Digitalisierung.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Workshop : Innovation, Corporate Citizenship und Digitalisierung

Strandperle_1944259_bearb.jpg(© UpperCut Images A / Strandperle)

Enterprise for Health: Arbeiten 4.0 erfordert auch eine Gesundheit 4.0

Pixabay_startup-849804_EngaementPlattformen_ST-BS.jpg(© StartupStockPhotos/pixabay.com - CC0, Public Domain, https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de)

„We have better Tools …“: Engagement in digitalen Zeiten: Welche Plattformen finden Unternehmen im Netz?