Projektbeschreibung: Krisenmanagement im 21. Jahrhundert

Angesichts der Zunahme und Gleichzeitigkeit globaler Krisen - angefangen von Kriegen, militärischen Konflikten und terroristischen Bedrohungen über Wirtschafts- und Finanzkrisen bis hin zu Epidemien, Erdbeben, Vulkanausbrüchen oder anderen Naturgewalten - sind Gesellschaften in zunehmendem Maße gefordert, sich mit dem breiten Spektrum sich ergebender Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Die Krise als Normalfall: Krisenmanagement in Zeiten von Corona

Deutschland – Europa – die ganze Welt befindet sich im Krisenmodus. Das vermeintlich unwahrscheinlichste Ereignis in einer (sozialen) Marktwirtschaft ist eingetreten: Die Wirtschaft steht in weiten Teilen still.

 

In einem Thesenpapier haben wir wesentliche Grundgedanken aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven zu den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Einflussfaktoren auf Krisen und Bedrohungen für Deutschland zusammengefasst.