Zwei Schülerinnen stehen an der Tafel und bekommen von ihrer Lehrerin etwas erklärt.
© Veit Mette

, Leitfaden: Fortbildungen für Lehrpersonen wirksam gestalten

Schulen sind kontinuierlich gefordert, sich weiterzuentwickeln. Dies gilt für die digitale Transformation, die Inklusion und den Ganztagsausbau. Ob schulpolitische Reformen sich positiv auf das Lernen von Schülerinnen und Schülern auswirken, hängt letztlich auch davon ab, inwiefern Lehrkräfte ihre professionellen Kompetenzen durch wirksame Fortbildungsangebote erweitern können. Als Richtschnur für die Entwicklung von Fortbildungen kann der von Professor Frank Lipowsky und Daniela Rzejak von der Universität Kassel entwickelte Leitfaden dienen, der Forschungsbefunde praxisorientiert zusammenfasst. Er richtet sich an all diejenigen, die für die Professionalisierung von Lehrkräften und Fortbildnerinnen und Fortbildnern verantwortlich sind und die selbst Fortbildungen für Lehrpersonen planen und gestalten. 

  • PDF

Im Zentrum des Leitfadens stehen zehn Merkmale wirksamer unterrichtsbezogener Fortbildungen. In den ersten fünf Merkmalen geht es um Inhalte und Themen von Fortbildungen, die positive Wirkungen auf unterrichtsbezogene Kompetenzen der Lehrkräfte, den Unterricht und das Lernen der Schülerinnen und Schüler erzielen können. Fünf weitere Merkmale nehmen gestalterische Elemente für erfolgversprechende Fortbildungen in den Blick.  

Bei der Realisierung der Fortbildungsmerkmale kommt den Fortbildnerinnen und Fortbildnern eine zentrale Rolle zu. Welche Kompetenzen diese benötigen, um das Lernen von Lehrpersonen anzuregen und zu unterstützen, thematisiert der Leitfaden ebenfalls.  

Neben konzeptionellen Merkmalen und den Fortbildnerinnen und Fortbildnern sind strukturelle Rahmenbedingungen mit entscheidend dafür, ob und inwieweit Fortbildungen sich positiv auf den Unterricht und das Lernen der Schülerinnen und Schüler auswirken können. Kontraproduktiv wirken hier beispielsweise die aktuelle Unterfinanzierung des Fortbildungsbereichs sowie der häufige Wechsel in der Festlegung bildungspolitisch bedeutsamer Fortbildungsthemen. 

Um die Ergebnisse ihrer Forschungssynthese zu validieren und zu ergänzen, sind der Autor und die Autorin vor Veröffentlichung in den Austausch mit zwei Gruppen von Expertinnen und Experten gegangen: einer „Task Force zu Schule und Lehrkräftefortbildung unter Corona-Bedingungen“ sowie einer Expertengruppe zum Thema Lehrkräftefortbildung. Die Rückmeldungen aus beiden Gruppen sind in den Leitfaden eingeflossen.  

 

Publikation: Fortbildungen für Lehrpersonen wirksam gestalten

Schulen sind kontinuierlich gefordert, sich weiterzuentwickeln. Dies gilt für die digitale Transformation, die Inklusion und den Ganztagsausbau. ...

Projekte

Ähnliche Artikel

UL2A4524_Gesamtschule_Herzebrock_Clarholz_2013_ST-IB.jpg(© © Veit Mette)

Abschlussbericht zur Evaluation: Es kommt auf die Motivation der Lehrkräfte und die Innovationsbereitschaft des Kollegiums an

mammamaart/iStockphoto.com, Stefan Kunert/panthermedia.net(© mammamaart/iStockphoto.com, Stefan Kunert/panthermedia.net)

Monitor Lehrerbildung: Überblick über das Lehramtsstudium

4Q9A1349_GS_Bueckardtschule_2018_ST-IB.jpg(© Veit Mette)

Lehrkräfte Plus: Perspektiven für Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte