Kooperationspartner AID
© relif - stock.adobe.com

: Unsere Kooperationspartner

Bei der Begleitung der Kommunen kooperieren wir in erster Linie mit dem IQ Netzwerk, der Stiftung JP Morgan Chase Foundation und mit dem Verein Familiengerechte Kommune. Unsere internationalen Projektpartner sind das Institut Global Diversity Exchange (Ryerson University Toronto, Kanada) und Welcoming America.

  • PDF

Das IQ Netzwerksteht für „Integration durch Qualifizierung“ und hat seit über 10 Jahren Expertise zum Thema Migration und Integration in den Arbeitsmarkt aufgebaut. Unsere Ansprechpartner sind hier die IQ Projektpartnerinnen und Partner vor Ort sowie Frau Sabine Schröder (Koordinationsstelle ebb, Entwicklungsgesellschaft für berufliche Bildung mbH). Als Kooperationspartner bieten das IQ Netzwerk und die Bertelsmann Stiftung die Prozessbegleitung von Kommunen mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten an.

Die JP Morgan Chase Foundationengagiert sich in Deutschland zu Themen von Migration bis Zivilgesellschaft und unterstützt unseren Projektschwerpunkt zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten finanziell in Hessen und Nordrhein Westfalen.

Der Verein Familiengerechte Kommunehat langjährige Erfahrung in Prozessbegleitung und Zertifizierungsprozessen, nicht nur zum Thema Familienfreundlichkeit, sondern auch beispielsweise zum Handlungsfeld Integration und Akzeptanz. Bertelsmann Stiftung und Verein Familiengerechte Kommune bieten gemeinsam die Prozessbegleitung von Kommunen zu weiteren Themen-Dimensionen an, beispielsweise zu Bildung und Sprache sowie zur Überarbeitung (oder Erarbeitung) von Integrationskonzepten, die auch die Flüchtlingsintegration berücksichtigen. Unsere Projektpartnerin ist hier Beatrix Schwarze, Geschäftsführerin des Vereins.

Seit bereits 10 Jahren arbeiten wir als Partner im internationalen Netzwerk Cities of Migration, um den internationalen Austausch von „Good Ideas“ zu befördern. Träger des Netzwerks Cities of Migration sowie auch des ProjektesHire Immigrantsist das Institut Global Diversity Exchange (GDX) der Ryerson University in Toronto, Kanada.

Auch mit der Initiative Welcoming Americain den USA sind wir in engem Austausch. Welcoming America hat in den USA ein Netzwerk von „Welcoming Cities“ aufgebaut und arbeitet ebenfalls mit dem Ansatz, die verschiedenen Akteursgruppen vor Ort strategisch zu vernetzen, um Migration und Integration erfolgreich zu gestalten.

Ähnliche Artikel

photo-1584036561566-baf8f5f1b144_1.png(© Fusion Medical Animation / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

11.05.2020, Plattform zu CSR und Engagement: Unternehmen und die Pandemie: Gute Praxis und Infos auf csr-corona.de

IMG_2887-04_b_ST-IB.jpg(© © werkzwei Detmold)

Policy Brief: Die deutsche Migrationszusammenarbeit mit Afrika braucht neue Impulse

AdobeStock_52279517_KONZERN_ST-BS.jpeg(© © Maridav - stock.adobe.com)

23.04.2020, Wettbewerb : Siebzehn Unternehmen für "Mein gutes Beispiel" 2020 nominiert

Lunchtime_26_02_2020-8483_Titelbild_ST-IB.jpg(© © Sebastian Pfütze)

Migration Lunch Time: Wie attraktiv ist Deutschland für Fachkräfte aus dem Ausland?