Foto mit Teilnehmern der Veranstaltung New Pact Europe, National Reflection Group, Berlin
Adrian Jankowski/NPE New Pact for Europe

, Abschlussbericht: New Pact for Europe

New Pact for Europe ist eine Initiative der Bertelsmann Stiftung, der belgischen King Baudouin Stiftung und des European Policy Center EPC. In der ersten Phase (2013-2015) wurden fünf strategische Optionen für die Zukunft der EU erarbeitet.

  • PDF

In der aktuellen Phase diskutieren Nationale Reflextionsgruppen, wie ein Ausgleich zwischen nationalen Interessenlagen und strategischen Herausforderungen der EU geschaffen werden kann. Jede dieser nationalen Reflextionsgruppen verfasst einen Abschlussbericht, der dann in den gemeinsamen Abschlussbericht Eingang findet.

Hier finden Sie den der deutschen Reflextionsgruppe. Folgende Punkte stellen sie in ihrer Analyse heraus:

  • Die Wirtschafts- und Währungsunion muss vollendet werden, damit die sozio-ökonomische Divergenzen ausgeglichen und Wachstumshemnisse abgebaut werden können.
  • Die EU braucht eine robuste Migrationspolitik.
  • Die EU braucht eine Außen- und Sicherheitspolitik, die in der Lage ist europäische Interessen zu sichern.
  • Europäische Politik muss effektiver werden und sie muss besser vertreten und verteidigt werden, damit mehr Legitimität entsteht und auch populistische Angriffe pariert werden.

Für weitere Informationen zum New Pact for Europe und zu weiteren Landesberichten: www.newpactforeurope.eu

Publikation: New Pact for Europe: National Report Germany

After a first successful period in 2013-2015, which included more than 80 events in 17 EU countries and the publication of two major reports, ...

Ähnliche Artikel

HLAG_Bild 1.jpg(© © European Union 2021 - Source : EP / Mathieu Cugnot)

Publikation: Da geht noch was: Empfehlungen für die Konferenz zur Zukunft Europas

220215_besimmazhiqi-51.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Projektabschluss: Es geht voran - Bürgerdialoge für die Zukunft Europas

2021_12_10_Buergerdialog_besimmazhiqi-137_bearb.jpg(© © Besim Mazhiqi)

6-Regionen Dialog: Mehr Einheit in der Vielfalt. Europäische Grenzregionen im Bürgerdialog

AdobeStock_342338291_KONZERN_ST-ZD.jpeg(© © hkama, Cevahir - stock.adobe.com)

Zusammenarbeit mit dem Europäischen Ausschuss der Regionen: „From local to European“ – Bürgerdialoge für Europas Zukunft