Titelseite des Europa Briefings "Wirtschaftsregierung"
Shutterstock / Pressmaster

, Europa Briefing: Europäische Wirtschaftsregierung: Welche Steuerung für den Euroraum?

Während der Eurokrise mussten unter großem Zeitdruck Lösungen gefunden werden, um den Euro zu stabilisieren. Neue Institutionen und Aufgaben, wie der Europäische Stabilitätsmechanismus, die Bankenunion oder der Fiskalpakt, entstanden. Doch wer entscheidet heute im Euroraum? Geht es dabei demokratisch genug zu? Ist gar eine europäische Wirtschaftsregierung möglich?

Wer entscheidet in der Eurozone über die Wirtschaftspolitik? Gibt es dabei ein Demokratiedefizit? Und ist über kurz oder lang eine europäische Wirtschaftsregierung denkbar? Unser neues Europa briefing gibt Antworten.

"Die Euroländer wollen verständlicherweise über ihre Wirtschaftspolitik selbst entscheiden können. In einer Währungsunion ist aber ein gewisses Maß an Steuerung notwendig, um Politik einheitlich zu gestalten und Regeln durchzusetzen. Auch wenn es schwierig ist: Eine schrittweise Stärkung der europäischen Institutionen ist wichtig, um die Steuerung der Eurozone zu verbessern."
Katharina Gnath, Europa-Expertin der Bertelsmann Stiftung

Über die Reihe "Europa Briefing"

Im Rahmen des Projekts "Repair and Prepare: Strengthen the euro" erklären wir gemeinsam mit dem Jacques Delors Institut – Berlin in der Publikationsreihe "Europa briefing" Schlüsselthemen der Europapolitik und stellen mögliche Szenarien vor: Was ist das Problem? Wie könnte es weitergehen? Und was kann die Politik jetzt tun?

Alle Veröffentlichungen des gemeinsamen Projekts finden Sie unter www.strengthentheeuro.eu

xy
Wer entscheidet und kontrolliert die Wirtschaftspolitik der Eurozone? Unsere Grafik zeigt es.

Publikationen

Publikation: Wirtschaftsregierung: Welche Steuerung für den Euroraum?

Projekte

Ähnliche Artikel

EZ_EB_09_Europaeische_Steuern.jpg_ST_EZ(© 72934)

Europa Briefing: Europäische Steuern: Sollte es sie geben?

shutterstock_646857454_Premier_EZ_08_20172808.jpg_ST_EZ(© Shutterstock / Freedomz)

Europa Briefing: Staatsschulden: Brauchen wir eine EU-Lösung?

iStock_000005217319XLarge_EZ_Eurobriefing_7.jpg_ST_EZ(© iStockphoto / Zsolt Nyulaszi)

Europa Briefing: Ungleichgewichte: Muss die EU aktiv werden?

shutterstock_79541026_EZ_euhaushalt01.jpg_ST_EZ(© Pressmaster / Shutterstock)

Europa Briefing: EU-Haushalt: Was kostet Europa?