Mehrer Kinder im Garten der KiTa Frotheim

Multiplikator:innen für den Kinderperspektivenansatz

Die nachfolgend aufgelisteten Personen haben erfolgreich an der Weiterbildung „Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln: Multiplikator:in für Kinderperspektiven“ teilgenommen und wurden im Kinderperspektivenansatz geschult.

Ansprechpartnerin

Foto Kathrin Bock-Famulla
Kathrin Bock-Famulla
Senior Expert Frühkindliche Bildung, Educational Governance und Bildungsfinanzierung

Content

Die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung befähigt die Multiplikator:innen zur Begleitung und Beratung von KiTas und Trägern bei der Einführung des Kinderperspektivenansatzes. Darüber hinaus sind sie berechtigt, Fachkräfte für Kinderperspektiven auf der Grundlage des Weiterbildungscurriculums "Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln. Fachkraft für Kinderperspektiven. Leitfaden für Studium, Aus-, Fort- und Weiterbildung" im Kinderperspektivenansatz zu qualifizieren.

Der Kinderperspektivenansatz wurde im Auftrag der Bertelsmann Stiftung im Projekt „Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung in KiTas“ vom Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann entwickelt.

Multiplikator:innen für Kinderperspektiven

Deutschland

Angela Bartz
Region: Sachsen-Anhalt
angela.bartz1@web.de
freiberuflich tätig und angestellt bei: VOLKSSOLIDARITÄT Saale-Kyffhäuser e.V.
und im Bundesprojekt Sprach-Kitas

Carola Behrend
Region: bundesweit
Leitung@qubb-berlin.de
freiberuflich tätig

Ola Aleksandra Bielesza
Region: Berlin und bundesweit
Bielesza@kita-kinderperspektiven.de
freiberuflich tätig

Daniela Bremmel 
Region: Thüringen 
daniela.bremmel@verdi-bw-thueringen.de
angestellt bei: Bildungswerk ver.di Thüringen e.V., Projektleiterin „MuTiK“ 

Štěpánka Busuleanu
Region: Berlin und bundesweit
stepankac@yahoo.com
freiberuflich tätig

Jutta Daum  
Region: Hessen und bundesweit
juttadaum07@gmail.com  
freiberuflich tätig 

Astrid Egenolf-Dickopf
Region: Hessen und Rheinland-Pfalz
a.egenolf-dickopf@bistumlimburg.de
angestellt bei: Bischöfliches Ordinariat Limburg, Abteilung Kindertageseinrichtungen

Linda Eich
Region: Brandenburg und Berlin
linda-eich@gmx.de
freiberuflich tätig und angestellt bei: Die Kinderwelt Potsdam

Claudia Gebken
Region: Niedersachsen
claudia.gebken@hoeb.de
angestellt bei: Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg e.V.

Elisabeth Goebel-Krayer 
Region: bundesweit 
info@contoure.eu
freiberuflich tätig 

Brigitte Gronowski 
Region: Nordrhein-Westfalen und bundesweit
bg@zweitblicke-koeln.de 
Info@prolog-wissen.de
freiberuflich tätig 

Andreas Hirsch
Region: Baden-Württemberg
Andreas.Hirsch@ffb.kv.bwl.de  
angestellt bei: Forum Frühkindliche Bildung Baden-Württemberg (nachgeordnete Einrichtung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg)

Christine Hofner
Region: Bayern
hofner.christine@gmail.com
freiberuflich tätig

Julia Horstmann
Region: Niedersachsen
juliatrentmann@gmx.de
freiberuflich tätig

Andrea Kerkhoff
Region: Münsterland, Nordrhein-Westfalen
A_Kerkhoff@web.de
freiberuflich tätig und angestellt bei:
LWL-Landesjugendamt als Fachberatung für Kindertagesbetreuung

Tania Kortekamp
Region: Rheinland-Pfalz
kortekamp-tania@t-online.de
freiberuflich tätig

Susanne Kühn
Region: Schleswig-Holstein und bundesweit
s.kuehn@susanne-kuehn.de
freiberuflich tätig

Anja Liebscher
Region: Thüringen
anja.liebscher@bwtw.de
angestellt bei: Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.

Gesa Löbner-Bonk
Region: Hamburg
g.loebner-bonk2@elbkinder-kitas.de
angestellt bei: Elbkinder Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH

Birgit Müller
Region: Mecklenburg-Vorpommern
birgitmueller@schabernack-guestrow.de
angestellt bei: Schabernack e.V.

Dagmar Nieke 
Region: Nordrhein-Westfalen und bundesweit
dagmarnieke@diskurs-niederrhein.de 
freiberuflich tätig und Lehrbeauftragte an der Hochschule Rhein-Waal 

Isabelle Norkeliunas-Kaeber
Region: Berlin
norkeliunas-kaeber@beki-qualitaet.de
freiberuflich tätig und angestellt bei: Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung

Dana Olhorn
Region: Hamburg
dana.olhorn@soal.de
angestellt bei: SOAL e.V. Hamburg

Anika Richter
Region: Sachsen
Anika_Richter@outlook.com
freiberuflich tätig

Jessica Rother
Region: Hamburg
Mail@Jessica-Rother.de
freiberuflich tätig

Dr. Meike Sauerhering
Region: Niedersachsen
meike.sauerhering@nifbe.de
angestellt bei: Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe)

Kirstin Schiewe
Region: Baden-Württemberg
schiewe@impulse-freiburg.de
freiberuflich tätig

Ingrid Elisabeth Schulz
Region: Baden-Württemberg und online bundesweit
ingrid.schulz@email.de
freiberuflich tätig

Isabelle Seeger
Region: Baden-Württemberg
Isabelle.Seeger@ffb.kv.bwl.de
angestellt bei: Forum Frühkindliche Bildung Baden-Württemberg (nachgeordnete Einrichtung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg)

Dr. Birgit Spengler
Region: Saarland
b.spengler@lpm.saarland.de
angestellt bei: Landesinstitut für Pädagogik und Medien des Saarlandes

Katrin Zwolinski
Region: Thüringen
katrin.zwolinski@thillm.de
angestellt bei: Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

 

Österreich

Sabine Müller 
Region: Oberösterreich 
sabine.mueller@bildung-ooe.gv.at 
angestellt bei: Bildungsdirektion Oberösterreich / 
Abt. Elementarpädagogik 

Christine Müller-Linninger 
Region: Oberösterreich 
ch.linninger@outlook.at 
angestellt bei: Stadtgemeinde Enns, KiTa-Leiterin 

 

Angebotene Weiterbildungen

Die Weiterbildungsangebote werden laufend aktualisiert.

Bundesweit

Weiterbildungsangebot (online) zur Fachkraft für Kinderperspektiven bei Ola A. Bielesza und Štěpánka Busuleanu (Zeitraum: September 2024 bis Januar 2025)

kita-kinderperspektiven.de/weiterbildung-fachkraft-fuer-kinderperspektiven/

 

Weiterbildungsangebot zur Fachkraft für Kinderperspektiven bei Ingrid E. Schulz und Kirstin Schiewe, impulse:  „Blick der Kinder“- Kinderperspektiven stärken! (Zeitraum: Januar bis Juni 2024)

ingrid-elisabeth-schulz.de/downloads/Kinderperspektivenansatz-Kurs-2024.pdf

 

Weiterbildung bei Diskurs Niederrhein: "Fachkraft für Kinderperspektiven" (Online-Kurse, Inhouse-Veranstaltungen, Teamfortbildungen, Vorträge)

diskurs-niederrhein.de/kinderperspektivenansatz/

 

Qualifizierungsreihe und Schnupperangebot bei ZWEITBLICKE KÖLN: „Fachkraft für Kinderperspektiven. Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln“

zweitblicke-koeln.de/Kurs-Info_Kinderperpektive_2021.pdf

zweitblicke-koeln.de/kita-qualitaet.pdf (Schnupperangebot)

 

Qualifizierungsreihe bei contoure: „Fachkraft für Kinderperspektiven. Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln“

contoure.eu/assets/rz2_kurs-info_kinderperspektive_2021.pdf

 

Baden-Württemberg

Weiterbildungsangebot zur Fachkraft für Kinderperspektiven bei Ingrid E. Schulz und Kirstin Schiewe, impulse:  „Blick der Kinder“- Kinderperspektiven stärken! (Zeitraum: Januar bis Juni 2024)

ingrid-elisabeth-schulz.de/downloads/Kinderperspektivenansatz-Kurs-2024.pdf

 

Berlin

Weiterbildung beim Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BEKI): „Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln: Fachkraft für Kinderperspektiven“ (Zeitraum: Januar bis Mai 2024)

beki-qualitaet.de/fortbildungen-und-veranstaltungen/fachkraft-fur-kinderperspektiven

 

Niedersachsen

Fortbildungsreihe für Fachberater*innen und Prozessbegleiter*innen zur Fachkraft für Kinderperspektiven beim nifbe - Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung: "Schau mir zu und hör mich an! - Kinder als Akteure der mehrperspektivischen Qualitätsentwicklung" (Zeitraum: Februar bis Juni 2025)

nifbe.de/das-institut/veranstaltungen/veranstaltungsliste?view=item&id=1317:schau-mir-zu-und-hoer-mich-an-kinder-als-akteure-der-mehrperspektivischen-qualitaetsentwicklung&catid=0

 

Nordrhein-Westfalen

Qualifizierungsreihe an der Technischen Hochschule Köln: „Fachkraft für Kinderperspektiven“ (Zeitraum: Mai bis Oktober 2024)

th-koeln.de/weiterbildung/fachkraft-kinderperspektiven_86232.php

 

Sachsen-Anhalt

Qualifizierungsangebot durch die Werkstatt für K!taQualität: "Fachkraft für Kinderperspektiven" (Zeitraum: Januar bis Oktober 2024)

werkstattkitaqualitaet.de/wp-content/uploads/2023/07/Kurs-Kinderperspektive-2024.pdf

 

Thüringen

Qualifizierungsangebot durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM): "KiTa-Qualität entwickeln und gestalten - Kind-Perspektiven wahrnehmen und aktiv einbeziehen"- Fachkraft für Kinderperspektiven (Zeitraum: April bis Oktober 2024 sowie Dezember 2024 bis Juni 2025)

schulportal-thueringen.de/web/guest/catalog/detail?tspi=164044_

schulportal-thueringen.de/web/guest/catalog/detail?tspi=168699_

 

Österreich

Hinweis: Es können sich zu den folgenden Veranstaltungen ausschließlich pädagogische Fachkräfte aus Oberösterreich anmelden.

Die Bildungsdirektion Oberösterreich/Abteilung Elementarpädagogik bietet im Arbeitsjahr 2023/24 folgende Veranstaltungen zum Kinderperspektivenansatz an:

Lehrgang: Januar – Mai 2024 in Wels - Puchberg: Lehrgangsleitung: Sabine Müller MA
ooe-kindernet.at/8105.htm#/search/1983

Lehrgang: Januar – Mai 2024 in Linz: Lehrgangsleitung: Sabine Müller MA
ooe-kindernet.at/8105.htm#/search/1984

NEU! Inhouse Fortbildungen:  Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern Qualität entwickeln - „Team für Kinderperspektiven“: Leitung: Christine Müller Linninger MA ECED, Iris Wölflingseder BEed

 

Was ist der Kinderperspektivenansatz?

Der Kinderperspektivenansatz beruht grundlegend auf einer kinderrechtlich basierten pädagogischen Haltung der partizipativen Arbeit mit Kindern. So gilt es, Kinder als zentrale und gleichberechtigte Akteure im Alltag sowie der Qualitätserfassung und -entwicklung anzuerkennen. Hierfür braucht es Erwachsene, die sich öffnen, die Perspektiven von Kindern achtsam verstehen zu wollen und sie ernst zu nehmen.

Um den Kinderperspektivenansatz in der pädagogischen Praxis umzusetzen, entwickelte und erprobte das Forschungsteam um Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann Arbeitsmaterialien, die sich in den Methodenschätzen „Achtung Kinderperspektiven! Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln“ wiederfinden. Mit diesem methodischen Werkzeug wird es pädagogischen Fachkräften ermöglicht, sich den Perspektiven, Wünschen und Erfahrungen von Kindern zu nähern und diese in Qualitätsentwicklungsprozesse von KiTas einzuspeisen. Durch die Anwendung der Materialien erarbeiten sie sich gleichzeitig einen reflexiven Blick auf ihr professionelles Handeln, um dieses weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zum Kinderperspektivenansatz finden Sie ab S. 13 in der Studie „Kinder als Akteure in Qualitätsentwicklung und Forschung. Eine rekonstruktive Studie zu KiTa-Qualität aus der Perspektive von Kindern“.

Was sind Fachkräfte für Kinderperspektiven?

Fachkräfte für Kinderperspektiven sind in der (Be-)Achtung der Erfahrungen, Ausdruckweisen, Perspektiven und Relevanzen von Kindern besonders geschulte Fachkräfte, die sich auf der Grundlage einer forschenden Haltung für die Rechte der Kinder einsetzen. Sie etablieren und verankern den Kinderperspektivenansatz in der pädagogischen Praxis.

Fachkräfte für Kinderperspektiven

  • können sich die Perspektiven von Kindern im KiTa-Alltag kontinuierlich und mit verschiedenen forschungsmethodischen Zugängen erschließen.
  • können die gewonnenen Einblicke und Erkenntnisse dokumentieren sowie Reflexions- und Qualitätsentwicklungsprozesse im Team, mit Eltern und Kindern anregen und ausgestalten.
  • achten darauf, dass die Kinderperspektiven in ihrer ganzen Vielfalt kontinuierlich wahrgenommen und berücksichtigt werden.
  • übernehmen die Anwaltschaft für die Kinderperspektiven und bringen sie hörbar und sichtbar in den Diskurs ein (auf Trägerebene, im Team, auf der Ebene der Konzeption, in der Zusammenarbeit mit Familien).

Das Kompetenzprofil von Fachkräften für Kinderperspektiven finden Sie auf S. 13 folgender Publikation: "Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln. Fachkraft für Kinderperspektiven. Leitfaden für Studium, Aus-, Fort- und Weiterbildung".

Einen Einblick, wie der Kinderperspektivenansatz von unseren zwei Multiplikatorinnen aus Österreich in bereits zehn KiTas etabliert wurde und wie er dort gelebt wird, erfahren Sie in dem Video der Bildungsdirektion aus Oberösterreich.

Quelle: Bildungsdirektion Oberösterreich