Lehrer auf einer Fortbildung
Tom Figiel

Fortbildung: Kompetenzaufbau ja, aber nicht alle bilden sich gleich gern fort

Ohne das Wissen, wie digitale Medien sich zum Lernen einsetzen lassen und wie man aus der Fülle der Angebote das Richtige auswählt, können Lehrende auch keinen gehaltvollen Unterricht mit digitalen Medien machen. Über alle Bildungssektoren hinweg ist die Bereitschaft zur eigenen Fortbildung bei den Lehrenden vorhanden. In manchen Sektoren ist die Haltung zum Thema aber offener und die Motivation zur weiterbildung ausgeprägter als in anderen.

  • PDF

Teilnahme an Weiterbildung sehr unterschiedlich

Über alle Bildungssektoren hinweg fühlten sich Lehrende oft nicht kompetent genug im Umgang mit digitalen Medien. Die Bereitschaft zur eigenen Weiterbildung unter den Lehrenden ist da, jedoch in den Sektoren unterschiedlich ausgeprägt. Am fortbildungsfreudigsten sind die Lehrenden an allgemeinbildenden Schulen. Am seltensten bilden sich Hochschullehrende weiter, wenn es um den Einsatz digitaler Lernmedien geht.

Hochschullehrende bilden das Schlusslicht

Lehrende an allgemeinbildenden Schulen bilden sich im Vergleich zu den anderen Sektoren am häufigsten weiter (85%). Am geringsten fällt die Weiterbildungsteilnahme im Sektor Hochschule (55%) aus. Lehrende in der Weiterbildung gaben mit 76% an, sich schon einmal zum Thema digitales Lernen fortgebildet zu haben. Lehrende in der beruflichen Ausbildung landeten knapp dahinter (72%). Lehrende, die bereits mehrfach an Weiterbildungskursen teilgenommen haben, finden sich insbesondere im Sektor Schule (58%) und im Sektor Weiterbildung (56%). 49% der Lehrenden im Sektor berufliche Ausbildung haben bereits mehrfach an Weiterbildungen teilgenommen, während dies in der Hochschule nur 36% getan haben.

 

Autorin: Julia Hense

Blogbeitrag