Thomas Kunsch

, KiTa Finanzierung: Keine Elternbeitragsfreiheit auf Kosten der Qualität

Stellungnahme zur NRW-Landtagsanhörung: Die Abschaffung des Elternbeitrags im letzten KiTa-Jahr kann auch negative Auswirkungen auf die Bildungs- und Entwicklungsverläufe der Kinder haben und hohe Reparatur- und Folgekosten erzeugen.

Nur bei einer guten Angebotsqualität ergeben sich positive Effekte von institutioneller Bildung, z.B. auf die sozialen und kognitiven Kompetenzen von Kindern, betonte Kathrin Bock-Famulla, Senior Projektmanagerin der Bertelsmann Stiftung. Als Sachverständige für den Bereich „Familie, Kinder, Kultur und Sport“ verfasste sie eine Stellungnahme für den Haushalts- und Finanzausschuss NRW. In der Anhörung am 19. Januar 2012 setzte sie sich dafür ein, in NRW vorrangig in erforderliche Qualitätsverbesserungen in KiTas zu investieren. Von einer Beitragsfreiheit sei dementsprechend kurzfristig abzusehen – mittel- bzw. langfristig sei diese natürlich wünschenswert.

Publikation: Keine Elternbeitragsfreiheit auf Kosten der Qualität - Stellungnahme zur NRW-Landtagsanhörung

02.03.2012 Die Abschaffung des Elternbeitrags im letzten KiTa-Jahr kann auch negative Auswirkungen auf die Bildungs- und Entwicklungsverläufe ...

Links

Ähnliche Artikel

iStock_000004611391_XL_MPL.jpg(© sonyae / iStockphoto.com)

HzE-Strategiekarte: Fachliche Unterstützung und strategische Begleitung aus einer Hand - Pilothphase II ist gestartet

Fotolia_43376857_L.jpg(© Blend Images / Fotolia.com)

MIKA in Düsseldorf: Neue Qualifizierung gestartet

IMG_9108_JugendExpertenTeam_2018_ST-WB.JPG(© Bertelsmann Stiftung)

Zusammenarbeit: JugendExpertenTeam berät Projekt

AdobeStock_109095164_KONZERN_ST_CC.jpeg(© juan_aunion - stock.adobe.com)

Veranstaltung: Kritische Sozialplanung hat einen Veränderungsauftrag