Zertifizierte Multiplikatorinnen
Bertelsmann Stiftung

Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita: jungbewegt zertifiziert weitere 23 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Am 28. September 2017 wurden 23 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Rahmen des Konzepts „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ des Projekts jungbewegt erfolgreich zertifiziert. Ein ganzes Jahr lang standen ihnen die Coaches Kathrin Aghamiri (FH Münster) und Julius Seelig mit Rat und Tat zur Seite. In insgesamt fünf Modulen erarbeiteten sie thematische Inhalte zu Teilhabemöglichkeiten von Kindern.

Sie erlernten neue Kompetenzen und befassten sich mit den alltäglichen Herausforderungen in den Kitas. Den Abschluss der Weiterbildung bildete die Ausarbeitung eines praktischen Beteiligungsprojekts.

Die „Multis“ suchten dazu eine Tagesstätte in ihrem Ort auf und erarbeiteten gemeinsam mit dem Team demokratiefördernde Konzepte für und mit den Kindern. „Partizipation beginnt im Kleinen, geht im Großen weiter und endet nie“, fasste eine Multiplikatorin in ihrer Präsentation zusammen.

Die dreitägige Abschlussveranstaltung bot genügend Raum für Fragen, Austausch und Lob. Die Abschlusspräsentationen zeigten vielfältige Aspekte der demokratischen Beteiligung auf. Es gehe nicht nur um innovative Ideen, wie sich Kinder im Alltag einbringen können, sondern auch um die Lernprozesse und die Persönlichkeitsentwicklung der pädagogischen Fachkräfte.

Es ist bereits die zweite Gruppe, die ihre Multiplikatorenausbildung absolviert hat. Seit 2014 wird die Transferphase des Konzepts „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ durchgeführt, in der die qualifizierten Multiplikatoren als Fachberater in Zusammenarbeit mit Trägern bundesweit demokratische Handlungsansätze weitertragen.

Projekte