Coverbild Update Wirtschaft für Gesellschaft

Was die Wirtschaft für die Gesellschaft leisten kann

Wer als Unternehmer:in erfolgreich sein will, der braucht ein gesundes Selbstvertrauen. Der gibt Ziele vor, vergibt Aufgaben, formuliert Forderungen. Im Unternehmen. In der Öffentlichkeit. Aber auch gegenüber der Politik. Doch was können Gründer:innen, Führungskräfte, Manager:innen und Vorstände, was kann die Wirtschaft selbst für die Gesellschaft tun? Wie kann sie beitragen zum Gelingen des Transformationsprozesses der Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit? Und: wie ist sie bereits Teil des gesellschaftlichen Transformationsprozesses?

Ansprechpartner

Foto Christian Schilcher
Dr. Christian Schilcher
Project Manager
Foto Julia Scheerer
Julia Scheerer
Project Manager

Inhalt

Antworten gibt „Update Wirtschaft für Gesellschaft“, ein bemerkenswertes Buch mit Beiträgen von 32 höchst unterschiedlichen Autor:innen, den „Voices of Economic Transformation“. Das Buch erscheint in diesen Tagen im Verlag der Bertelsmann Stiftung.  

Schon die Auswahl der „Voices“ ist außergewöhnlich. Die Projektmanager:innen der Bertelsmann Stiftung, Julia Scheerer und Christian Schilcher, haben eine Diversityquote für die Autor:innenschaft festgelegt: Mehr Frauen als Männer, mehr unter 45-Jährige als über 45-Jährige, mindestens so viele People of Colour wie im Bundesdurchschnitt – das war die Vorgabe. 

 

Dadurch können wir Stimmen der Wirtschaft zu Wort kommen lassen, die so vielfältig sind, wie es innovative Wirtschaft mittlerweile oft auch ist.

Julia Scheerer

Rana Deep Islam, Management Consultant & Public Sector Expert, ist eine dieser „Stimmen“. Er fragt im Buch nach dem Purpose, der sinnstiftenden Komponente der Wirtschaft. Constanze Osei, Head of Society and Innovation Policy bei der Facebook-Mutter Meta, schreibt über Diversität, Chancengerechtigkeit und Inklusion. Katharina Reuter vom Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft BNV e.V. macht sich für eine suffizienzorientierte Wirtschaft stark. Carl Warkentin, Unternehmer, schreibt über seine Gründung eines kreislauforientierten Modeunternehmens. Stefanie Valdés Scott, Managerin bei Adobe, warnt, dass Deepfakes die Gesellschaft vergiften könnten.  

Mal sind es persönliche Berichte, mal intellektuelle Analysen – aber immer geht es um das Engagement für die sozial-ökologische Transformation.  

Aber das Buch ist nicht das einzige Ergebnis der mehr als einjährigen intensiven Zusammenarbeit. In einer Online-Veranstaltung zum Erscheinen des Buches haben die Autor:innen in Gesprächsrunden Rede und Antwort gestanden.

Dabei ist deutlich geworden, dass junge Entscheider:innen der Wirtschaft gesellschaftliche Belange mindestens genauso im Blick haben wie die ökonomischen Fragen.

Christian Schilcher

Bei einer Abendveranstaltung haben sich viele der „Voices“ dann tatsächlich zum ersten Mal persönlich kennengelernt – bis dahin war die Kommunikation ausschließlich über digitale Kanäle gelaufen. Wie stark der gemeinsame Ansatz die Mitstreiter:innen verbindet, wurde an diesem Abend deutlich. Und dass Unternehmer:innen Menschen mit sehr vielseitigen Talenten sind, konnten die Teilnehmer:innen live hören. Deshalb gehen die „Voices of Economic Transformation“ im kommenden Jahr selbstverständlich auch in die nächste Runde. Wieder sollen junge Entscheider:innen im Rahmen eines gemeinsamen Projekts zu Wort kommen, wieder geht es um den Beitrag, den die Wirtschaft für die Gesellschaft leisten kann, diesmal unter dem Stichwort „Kooperation für Innovation“. 

Cover Update Wirtschaft für Gesellschaft

Bertelsmann Stiftung, Voices of Economic Transformation (Hrsg.)

Wirtschaft und Gesellschaft stehen vor großen sozial-ökologischen Transformationsaufgaben. Hierzu bündelt die Publikation „Update Wirtschaft“ vielfältige Ideen, Beispiele und Forderungen, die aus der betriebswirtschaftlichen...