Bildung beginnt mit der Geburt!

Das Motto der ersten Lebensjahre heißt nicht nur „trocken und satt“, sondern auch „forschen und entdecken“. Kinder sollen sich in Kitas und Tagespflege wohl und sicher fühlen, gleichzeitig braucht ihr wacher Geist Anregungen und Interessantes, um die Welt zu begreifen und die eigenen Fähigkeiten auszubilden

Bildungsqualität für Kinder unter 3 Jahren

U3-Ausbau: Qualität in Kitas

Immer mehr Kitas öffnen ihre Gruppen für Kinder unter drei Jahren. Vergessen wird dabei oft, dass jüngere Kinder andere Bedürfnisse haben als Kinder über drei Jahren. Sie benötigen mehr Platz, mehr Struktur, andere Materialien und Spielsachen, aber vor allem „mehr Erzieherin“, eine intensivere Betreuung, um sich gut entwickeln und bilden zu können. Dazu hat das Projekt „Empfehlungen an Politik, Träger und Einrichtungen“ erarbeitet und eine Checkliste für Eltern, die eine gute Kita für ihr Kind suchen. 

Praxismaterialien für Kitas

Die beiden Medienpakete "Wach, neugierig klug - Kinder unter 3: Ein Medienpaket für Kitas, Tagespflege und Spielgruppen" sowie „Wach, neugierig klug - kompetente Erwachsene für Kinder unter 3: Ein Fortbildungshandbuch“ bieten Materialien zur Qualitätsentwicklung im Bereich der unter Dreijährigen. Das pädagogische Rahmenkonzept vermittelt konkretes Basiswissen über kindliche Entwicklung und ist leicht verständlich. Das ergänzende Fortbildungshandbuch liefert Konzepte und methodische Anregungen für die Aus- und Fortbildung und richtet sich an Fachberatungen und Trainer.

Netzwerk Fortbildung: Kinder unter drei

Das von der Stiftung und den Ländern Berlin und Rheinland-Pfalz angestoßene Netzwerk ermöglicht interessierten Expertinnen und Experten, neue Konzepte und Inhalte für die Arbeit mit unter Dreijährigen kennenzulernen. Das Netzwerk informiert über aktuelle Entwicklungen, bündelt vielfältige Kompetenzen und fördert neue Kooperationen. Die Themen sind so vielfältig wie die Kinder um die es geht!

Zum Netzwerk.

Kindertagespflege

Kindertagespflege ist eine Betreuungsform, die vor allem für Kinder unter drei Jahren angeboten wird oder ergänzend zur KiTa. Qualitativ hochwertige Bildung muss auch hier gesichert werden. Eine systematische Kooperation zwischen Tagespflege und Kitas sowie eine konzeptionelle Erneuerung beider Systeme ist hierfür notwendig. Die Studie und die daraus entwickelten Handlungsempfehlungen benennen notwendige Schritte und Verantwortungen, die Bund, Land, Kommune und Träger bei der Kooperation und Vernetzung übernehmen sollen.

Ähnliche Artikel