Spielende Kinder im Sandkasten
Veit Mette

Gute Gründe: KiTa-Kinder individuell begleiten

  • PDF

KOMPIK ist als entwicklungsbegleitendes und stärkenorientiertes Verfahren konzipiert. Hauptziel ist ein breiter Einblick in die Entwicklung und das Lernen jedes Kindes – als Grundlage für pädagogisches Handeln in der Kita. Die Beobachtung mit KOMPIK:

  • erleichtert es Erzieherinnen und Erziehern, die Perspektive des einzelnen Kindes, seine Interessen, sein Verhalten und sein Erleben besser zu verstehen,
  • ist eine Grundlage für die Individualisierung von pädagogischen Aktivitäten und für die pädagogische Planung und Umsetzung – immer unter Einbeziehung der Kindergruppe,
  • gibt bei mehrfachen Beobachtungen desselben Kindes Einblick in den Verlauf seiner Entwicklung und Auskunft über seinen Entwicklungsstand,
  • sollte durch weitere offene Beobachtungsverfahren ergänzt werden, um neben dem Entwicklungsstand auch die dahinterstehenden komplexen Bildungs- und Lernprozesse zu erfassen,
  • unterstützt den fachlichen Austausch und die kollegiale Zusammenarbeit innerhalb der Einrichtung,
  • ist eine wichtige Voraussetzung für das Team, die eigenen pädagogischen Angebote und das pädagogische Konzept zu reflektieren,
  • ist eine Grundlage für regelmäßige Entwicklungsgespräche mit Eltern und
  • hilft beim Austausch und bei der Kooperation mit Fachdiensten und Schulen.