Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Antje Funcke, Sarah Menne

Was brauchen Kinder und Jugendliche?

Anmerkungen von jugendlichen Expert*innen zur Studie Children’s Worlds+

  • 1. Auflage 2019, 8 Seiten (PDF)
  • kostenlos

Bisher gelingt es unserer Gesellschaft nicht, das Recht von Kindern auf gutes Aufwachsen, Bildung und Teilhabe einzulösen. Die Folge: Kinderarmut verharrt auf einem sehr hohen Niveau – seit Jahren ist fast jedes vierte Kind davon betroffen. Der Policy Brief plädiert dafür, Kinder und Jugendliche selbst zu ihren Bedarfen zu befragen. Denn als Expert*innen ihrer eigenen Lebenswelt können in vielen Bereichen nur sie selbst Auskunft darüber geben, was sie zum guten Aufwachsen und Leben brauchen. Eine solche Bedarfserhebung würde wichtige Hinweise dafür liefern, wie finanzielle Leistungen, Institutionen und Infrastruktur ausgestaltet sein müssen, damit sie zum Leben von Kindern und Jugendlichen passen und ihnen Teilhabechancen eröffnen. So könnte sie auch dazu beitragen, Kinderarmut wirksam zu vermeiden. Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, die heute Grundlage der Berechnung der Regelbedarfe für Kinder und Jugendliche ist, kann diese Aufgabe nicht erfüllen.