Ramboll Management Consulting GmbH (Hrsg.)

Evaluation des Modellprojekts "Kommunale Präventionsketten" (Ehemals "Kein Kind zurücklassen")

Abschlussbericht

  • 1. Auflage 2018, 85 Seiten (PDF)
  • kostenlos

Mit der Evaluation des Landesprojekts „Kommunale Präventionsketten“ (ehemals „Kein Kind zurücklassen“) wird der Ansatz und die Umsetzung der Förderung betrachtet, wozu neben den Entwicklungen in den teilnehmenden Kommunen auch die Arbeit der Landeskoordinierungsstelle (Träger ist das Institut für soziale Arbeit, Münster – ISA) betrachtet wird. Das Untersuchungsdesign der Evaluation entspricht einer theoriegeleiteten Wirkungsanalyse, deren Hypothesen sich an der – anhand von Projektdokumenten und im Austausch mit dem Auftraggeber sowie der Landeskoordinierungsstelle rekonstruierten – Interventionslogik des Landesprojekts orientieren. Für die Analysen standen zahlreiche Projektdokumente, 16 leitfadengestützte Interviews mit Expertinnen und Experten aus der Projektumsetzung und dem Förderumfeld, die standardisierte Onlinebefragung aller 40 teilnehmenden Kommunen, Dokumente und Leitfadeninterviews aus Fallstudien in insgesamt 16 teilnehmenden Kommunen (erste und zweite Förderphase) sowie Interviews aus fünf explorativen thematischen Fallstudien zur Verfügung