Zwei Personen geben sich die Hand
Thomas Kunsch

Kooperationen: Mehr als ein Portal

Die Weisse Liste will Patienten befähigen, fundierte Wahlentscheidungen zu treffen. Und sie will durch Transparenz für mehr Qualität sorgen. Diese Anliegen teilt sie mit ihren Partnern aus Gesundheitswesen und Gesellschaft. Das Projekt versteht sich nicht „nur“ als Portal, sondern auch als Plattform: Bei der Entwicklung und Vermittlung von Inhalten arbeitet die Weisse Liste mit zahlreichen unterschiedlichen Organisationen zusammen.

 

 

Projektpartner

Zentrale Projektpartner der Bertelsmann Stiftung sind die Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Sie sind maßgeblich an der strategischen Projektsteuerung beteiligt:

  • Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE e. V.
  • FORUM chronisch kranker und behinderter Menschen im PARITÄTISCHEN e. V.
  • Sozialverband Deutschland (SoVD) e. V.
  • Sozialverband VdK Deutschland e. V.
  • Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.

Kooperationspartner

Schirmherr der Weissen Liste ist der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann. Fachliche Beiräte zu einzelnen Projektthemen sowie ein Kuratorium der Weisse Liste gemeinnützige GmbH beraten das Projekt. Darüber hinaus tragen zahlreiche weitere Kooperationspartner zum Projektfortschritt bei: durch projektbezogene Förderung, gemeinsame Entwicklung und Vermittlung von Inhalten, Nutzung der Weissen Liste im Rahmen eines Lizenzvertrags oder durch fachlichen Austausch.

Projekte