mehrere Menschen laufen auf einer Straße unter einem Schlagbaum eines Grenzübergangs durch
© Roger Kleiber

, Europafilm: Und weiter geht's: Europafilm auf der Shortlist des PolitikAwards

Unser Kurzfilm "Zurück Zu Europa" ist erneut unter den letzten Top5 eines Medienpreises – nun beim renommierten deutschen Politik Award.

  • PDF

Das Europaprogramm hatte für die diesjährigen Europawahlen einen humorvollen Kurzfilm konzipiert, der mit Überspitzung und Action den Mehrwert Europas für den Alltag der Menschen zeigt und somit auf die Bedeutung der Wahlen aufmerksam machte. Der Film und Teaser fanden dann unter dem Hashtag #ZurückZuEuropa innerhalb von nur 12 Tagen vor der Wahl auf diversen Social-Media-Kanälen über 2,5 Millionen Impressionen, über eine halbe Million Zuschauer und wurden über 2000mal "geteilt". Seitdem sind wieder über 10.000 organische Views hinzugekommen - auf insgesamt ca. 690.000 Views. 

Unser Ansatz, den Pro-Europäern ein besonderes Instrument zum Erklären von und Werben für Europa anzubieten, kam gut an: Viele pro-europäische Akteure haben den Film aufgegriffen (von Pulse of Europe bis zur Caritas, von Europaabgeordneten bis zu Bürgermeistern, von der Europa-Union bis zur Kreuzberger Kinderstiftung), den Film auf Ihren Websites hochgeladen (von der hippen Berliner Kampagne ‚Operation Götterfunken‘ bis zu den Jungen Europäischen Föderalisten), ihn öffentlich (zum Beispiel beim Verfassungsfest in Karlsruhe) oder an Schulen im Unterricht gezeigt, ihn retweetet (von der BMW Group bis zum Auswärtigen Amt) und x-fach geliked. 

Letztlich war unser Film ein einzigartiger "echter" Film im diesjährigen Europawahlkampf und einer der meistgeschauten Wahlfilme der deutschen Zivilgesellschaft.

Das zeigt auch die nun zweite Nominierung des Films für einen renommierten Medienpreis: wir sind unter den letzten Top5 beim glamourösen deutschen Politik Award. Die finale Entscheidung fällt am 13. Februar 2020 bei der großen Award-Gala in Berlin. Also erneut Daumen drücken! Interessanterweise ist auch die Europa-Kampagne ‚Operation Götterfunken‘ auf der Shortlist – eine Kampagne die wir finanziell unterstützt haben.

Shortlist Logo Politik Award 2019

Wir waren bereits auf der Shortlist bei den European Excellence Awards, einer der bedeutendsten Awards für Europa-Kommunikation. Wir haben zwar in der Kategorie "Campaigns: Germany, Switzerland, Austria" nicht gewonnen, aber uns dennoch sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung gefreut. Die Sieger-Produkte waren echt beeindruckend, wie zum Beispiel der Werbespot #LikeABosch, der über 50 Millionen Views erzielte, oder das Lifeboat-Experience von Sea Watch. Hinter all diesen prämierten Produkten stecken ressourcenstarke Werbeagenturen, sehr kreative Ideen und viel Strategie. Dass wir überhaupt mit diesen Konkurrenten verglichen werden, ist ein echtes Lob.

 

Florian Köbele bei den European Excellence Awards 2019 in Lissabon

"Die nun schon zweite Shortlistung des Films zeigt uns, dass unser Produkt und die Kampagne etwas Besonderes sind. Aber wenn wir wirklich ganz oben mitspielen wollen, müssen wir mehr PS auf die Straße bringen!"
Florian Köbele, Europa-Experte der Bertelsmann Stiftung

Für die Bertelsmann Stiftung war der Kurzfilm und seine Kampagne ein Pilotprojekt. Nach dem tollen Erfolg wollen wir weiter in diese Art von Kommunikation zu und über Europa investieren, um auch künftige Generationen vom Wert Europas zu überzeugen und sie für das europäische Projekt zu begeistern. Wir sind nun damit beschäftigt, eine "neutrale" Version des Films zu gestalten, die sich losgelöst von den Europawahlen für weitere Projekte und Veranstaltungen zur Europa-Kommunikation nutzen lässt. Darüber hinaus werden wir noch eine Version mit englischer Synchronisierung erstellen. Mehr Infos zum Filmprojekt gibt es unter https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/de/europawahl-film/

 

Projekte