Weitere Meldungen

shutterstock_557769019_Premier_ST_NW.jpg(© © shutterstock / Rawpixel.com)

Studie: Selbstständige mit Migrationshintergrund: Jobmotor für Deutschland

Unternehmer:innen mit Migrationshintergrund leisten in wachsendem Umfang Beiträge zu Beschäftigung und wirtschaftlicher Dynamik in Deutschland. Das zeigen zwei aktuelle Studien in unserem Auftrag. Weitere wichtige Erkenntnis: Es gibt noch Luft nach oben, Förder- und Beratungsstrukturen müssen angepasst und es muss mehr in Bildung investiert werden. Zudem muss auch diese Gruppe von Unternehmer:innen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden.

link link--external

: Klimaschutz und Produktivität gehört zusammen

Das Coronavirus wird unser Leben noch lange Zeit begleiten und tiefe Spuren hinterlassen, da ist sich ein Großteil der Expert:innen einig. Nachdem die erste Phase der Pandemie vorbei ist, ringen Politiker:innen nun um die besten Konzepte für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft in Deutschland. Um diese Diskussion abzubilden, lassen wir auf unserem Blog Vertreter:innen der […]

link link--external

: Masken made in Germany?

Die Corona-Pandemie hat internationale Lieferketten schwer getroffen. Ausgehend von den ersten Produktionsausfällen in China zu Beginn des Jahres, ist die Produktion auch hierzulande vielerorts zum Erliegen gekommen. In zahlreichen Branchen fehlten wichtige Bauteile und Vorprodukte aus dem für die EU und Deutschland wichtigsten Lieferland. Doch auch die Grenzschließungen innerhalb Europas haben den Waren- und Wirtschaftsverkehr […]

link link--external

: Wir müssen umdenken und umlenken: Der Fetisch Arbeitsproduktivität gefährdet Green Deal und Vollbeschäftigung

Wenn wir schwaches Wachstum und steigende Arbeitslosigkeit haben, hören wir sofort, Europa müsse seine Produktivität steigern. Das gilt zum Beispiel für Dokumente der EU, des Währungsfonds, der OECD und des Deutschen Sachverständigenrats. Und wenn man genauer liest, ist es stets die „Arbeitsproduktivität“, die gesteigert werden soll. Pro Beschäftigten oder pro Stunde sollte Europa mehr produzieren. […]

link link--external

: Über die persistenten Produktivitätsunterschiede zwischen Ost und West

30 Jahre nach der Wiedervereinigung hat sich Ostdeutschland in vielen Bereichen dem westdeutschen Niveau genähert. Jedoch zeigen sich weiterhin deutliche Unterschiede hinsichtlich der ökonomischen Leistungsfähigkeit. Der anfänglich massive Aufholprozess hat sich in den vergangenen zwei Dekaden erheblich verlangsamt. Legt man das nominale BIP je Erwerbstätigen zugrunde, lag Ostdeutschland zur Jahrtausendwende noch 24 Prozent unter dem […]

link link--external

: „Auch im Osten gibt es wirtschaftliche Zentren, die sich sehr gut entwickelt haben“

Seit nunmehr 30 Jahren gehören die neuen Länder zur Bundesrepublik Deutschland. Noch immer liegt die ostdeutsche Wirtschaftskraft unter dem gesamtdeutschen Niveau, hinkt dem Westen unter anderem im Hinblick auf die Produktivität hinterher. Woran liegt das? Wo gibt es noch politischen Handlungsbedarf? Und: Wie realistisch ist es, dass Ostdeutschland wirtschaftlich irgendwann zum Westen aufschließt? Prof. Dr. […]

link link--external

: „Gerade für eine Zeit nach Corona braucht der Mittelstand wieder mehr Handlungsspielräume“

Ein Großteil der deutschen Wirtschaft ist bisher wenig innovativ. Das zeigt auch eine kürzlich von der Bertelsmann Stiftung veröffentliche Studie. Darunter leidet auch die gesamtgesellschaftliche Produktivität, die in Deutschland seit Jahren stagniert. Woran liegt es, dass gerade in KMU zu wenig investiert und innoviert wird? Was könnte die Politik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern? […]

link link--external

: V-Erholung, beschleunigte Produktivitätskrise oder beides?

Vor kurzem haben Stefan Empter und Armando Garcia Schmidt auf diesem Blog vor einer Verschärfung der doppelten Produktivitätskrise im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie gewarnt. Diese bestehe aus einem zeitgleichen Rückgang des aggregierten Produktivitätswachstums und einem Auseinanderdriften der Wirtschaft. Während eher große Unternehmen und Ballungsräume produktiver werden, bleiben eher kleine Unternehmen und ländliche Regionen zurück. Das […]

link link--external

: „Die Digitalisierung bietet gerade für den Mittelstand Potenziale“

Ein Großteil der deutschen Wirtschaft ist bisher wenig innovativ. Das zeigt auch eine kürzlich von der Bertelsmann Stiftung veröffentliche Studie. Darunter leidet auch die gesamtgesellschaftliche Produktivität, die in Deutschland seit Jahren stagniert. Woran liegt es, dass gerade in KMU zu wenig investiert und innoviert wird? Was könnte die Politik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern? […]

link link--external

: Arbeitsproduktivität und die Kunst, Arbeit und Kapital zu horten

Es ist Krise und immer, wenn Krise ist, ist die Kurzarbeit nicht weit. In der Finanzkrise als eine der Wunderwaffen des deutschen Arbeitsmarktes gefeiert, stellt die Nutzung der Kurzarbeit seit Beginn der Corona-Krise alle bisher dagewesenen Größenordnungen in den Schatten. Das liegt zum einen am ungewöhnlich starken Ausmaß der Krise, zum anderen an der breiteren […]