Zu sehen sind die vielen kleinen Bilder der Teilnehmenden der Zoom-Konferenz
Bertelsmann Stiftung

, ALLE KIDS SIND VIPS: Digitaler Stargast Bülent Ceylan würdigt den Einsatz des Münchner Jugendprojekts YouthNet

Als Botschafter für „Alle Kids sind VIPs“ sorgte Bülent Ceylan mit einem digitalen Besuch für gute Laune bei den Macher:innen des interkulturellen Jugendnetzwerks YouthNet aus München. Die Begegnung mit dem Comedian hatten die Jugendlichen beim Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung gewonnen. In dem lockeren Austausch per Videochat lobte Ceylan das Projekt für die vorbildliche Verbindung von Kreativität und Integration.

  • PDF

Die jungen Köpfe hinter dem Münchner Projekt YouthNet haben für ihre Arbeit eine besondere Wertschätzung erfahren. Bülent Ceylan traf sich mit den Macher:innen des interkulturellen Jugendnetzwerks zu einem ausführlichen Austausch per Videochat. Das virtuelle Zusammentreffen mit dem Comedian hatte sich YouthNet als einer der Preisträger des Jugendintegrationswettbewerbs „Alle Kids sind VIPs“ der Bertelsmann Stiftung gesichert. Obwohl es sich um den ersten digitalen Besuch eines Prominenten in der Geschichte des Wettbewerbs handelte, fanden der Stargast und das Projektteam schnell einen guten Draht zueinander. Die Jugendlichen aus München stellten ihr interkulturelles Jugendnetzwerk vor und diskutierten über eine Stunde lang mit dem Entertainer, unterstützt vom bekannten TV-Moderator Johannes Büchs. Das engagierte Team von YouthNet veranstaltet seit Jahren Programme und Workshops für Teilnehmer:innen jeder Herkunft und Religion.

„Unser Ziel ist eine Gesellschaft, in der Vielfalt als Stärke gilt und mit Unterschieden konstruktiv umgegangen wird“, erklärte Eva Rapaport, die Initiatorin von YouthNet in München. Bei ihren Treffen beschäftigen sich die Jugendlichen mit Maßnahmen gegen Vorurteile, stärken ihre Kommunikationskompetenzen, erleben Teamwork im Rahmen von Koch- und Sportveranstaltungen und beteiligen sich an künstlerischen Aktivitäten. Bülent Ceylan zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Jugendlichen und bestärkte sie in ihrem Engagement: „Mich hat die Arbeit von YouthNet so begeistert, weil sie jungen Menschen, die in München geboren, hierher gezogen oder in die Stadt geflüchtet sind, vielfältige Freizeitangebote machen. Herausragend ist die Verbindung von Kreativität und Integration in dem Projekt.“

Gemeinsame Leidenschaft für soziales Engagement

Die Jugendlichen nutzten die Begegnung, um viele Fragen an den prominenten Botschafter zu stellen. In entspannter Atmosphäre plauderten sie über die Karriere und Erfahrungen des Comedians sowie die gemeinsame Leidenschaft für gesellschaftliches Engagement. Zum Abschluss überraschte Bülent Ceylan die jungen Münchner:innen, indem er sie zu seiner nächsten Show in der bayrischen Landeshauptstadt einlud. Zudem erfahren die Projektbeteiligten durch den Jugendintegrationswettbwerb „Alle Kids sind VIPs“ auch künftig Unterstützung in ihrer Arbeit und nehmen an professionell gestalteten Workshops zu Themen wie Projektmanagement und Netzwerken teil.

„Alle Kids sind VIPs“ unterstützt engagierte Jugendliche seit zwölf Jahren

Die Bertelsmann Stiftung zeichnet schon seit 2008 mit dem Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ Projekte aus, in denen sich junge Menschen beispielhaft für ein faires Miteinander in Vielfalt engagieren. In der aktuellen, siebten Runde von „Alle Kids sind VIPs“ wurden insgesamt 211 Projekte eingereicht. Was den Wettbewerb besonders macht, sind die Besuche prominenter Botschafter mit ausländischen Wurzeln, die mit ihrer Biographie für gelungene Integration stehen und sich ehrenamtlich engagieren. Mit dabei sind unter anderem Fußballlegende Gerald Asamoah, Sängerin Maite Kelly, Top-Model und Moderatorin Rebecca Mir, die Band Culcha Candela, TV-Moderator und Sänger Daniel Aminati, die Urban Dance Crew FanatiX, Moderatorin Shary Reeves und Bülent Ceylan.

Der „Mannheimer Bub“ wurde 1976 als Sohn eines türkischen Vaters und einer deutschen Mutter in Mannheim geboren. Nach dem Abitur studierte Ceylan zunächst Philosophie und Politikwissenschaft, gab das Studium aber für seine Karriere als Comedian auf. Auf der Bühne bringt er mit Humor und Sympathie die Ecken und Kanten einer Einwanderungsgesellschaft zur Sprache. Ceylan ist regelmäßiger Gast in zahlreichen Fernsehsendungen und füllt mit seinen Live-Programmen deutschlandweit die Hallen. 2018 kam sein erster Film in die Kinos. Ebenso hat er zahlreiche Preise gewonnen, darunter dreimal den „Deutschen Comedypreis“ sowie 2010 den „CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa“.

Darüber hinaus nimmt sich Bülent Ceylan seit vielen Jahren aktueller gesellschaftlicher Themen an. Als jemand, der mit seinem deutsch-türkischen Hintergrund das Miteinander der Kulturen schon immer als Vorteil empfunden hat, engagiert er sich in verschiedener Form für Vielfalt und Toleranz. So ist er neben seinem langjährigen Engagement für „Alle Kids sind VIPs“ beispielsweise Botschafter für die Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Im Jahr 2017 hat er die „Bülent Ceylan für Kinder Stiftung“ gegründet. Für sein herausragendes Engagement wurde er mit dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Projekte