Gesichter junger Menschen

Junge Menschen und Gesellschaft - nachhaltig.digital.engagiert

Junge Menschen brauchen bessere Möglichkeiten zur Mitgestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Viele junge Menschen blicken mit Sorge in die Zukunft und befürchten, dass die ältere Generation gerade ihre Zukunft verspielt. Sie fordern eine nachhaltige, generationengerechte Politik und Wirtschaft, die nicht auf Kosten ihrer oder künftiger Generationen geht. Wir wollen sie dabei unterstützen. Unsere Projektaktivitäten stehen unter dem Motto „Empowering Youth for a Sustainable Future“. Wir wollen junge Menschen motivieren, sich noch stärker als bisher für eine nachhaltige Wirtschaft und Gesellschaft zu engagieren.

Foto Marek Wallenfels
Marek Wallenfels
Director
Foto Anja Langness
Dr. Anja Langness
Senior Project Manager
Foto Regina von Görtz
Dr. Regina von Görtz
Senior Project Manager
Foto Susanne Bendicks
Susanne Bendicks
Senior Project Assistant
Foto Monika Diaz
Monika Diaz
Project Assistant

 

Die Next Generation fühlt sich nicht genug gehört und beteiligt!

Junge Menschen sind in besonderem Maße von der mangelnden Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft betroffen. Sie werden die negativen Auswirkungen erleben, von denen wir bislang nur einen Vorgeschmack erhalten. Gleichzeitig haben sie insbesondere aufgrund des demografischen Wandels nur wenig Einfluss auf diese Entwicklung.

Hinzu kommen die derzeitigen Krisen: etwa der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehende Energiekrise sowie die Auswirkungen der Coronapandemie. Jugendliche und junge Erwachsene sind durch diese Krisen teilweise stark belastet und blicken mit Sorge in die Zukunft. Dies trifft insbesondere auf benachteiligte junge Menschen zu. Sie leiden weitaus mehr unter den vielfältigen negativen Auswirkungen als junge Menschen aus bildungsstarken und sozioökonomisch privilegierten Elternhäusern.

Klar ist zugleich: Die Mehrheit aller jungen Menschen fühlt sich in der andauernden Krisensituation nicht genug gehört und beteiligt!
 

Junge Menschen werden zu Mitgestalter:innen einer nachhaltigen Gesellschaft

Wir möchten einen Beitrag zur Erweiterung der Mitgestaltungsmöglichkeiten der jungen Generation leisten, sodass die Next Generation stärkeren Einfluss auf eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung nehmen kann. Dafür haben wir ein neues Projekt ins Leben gerufen:

Junge Menschen und Gesellschaft - nachhaltig.digital.engagiert 

Nicht nur die nächste Generation selbst, sondern auch die Gesellschaft insgesamt kann und soll von der verstärkten Teilhabe junger Menschen, ihrer Kreativität und ihrem Engagement profitieren. Dabei geht es uns um eine Stärkung sowohl der politischen Mitwirkung junger Menschen als auch ihres gesellschaftlichen Engagements für eine nachhaltige Zukunft. Wir fokussieren uns in unseren Projektaktivitäten auf die 16- bis 30-Jährigen.

Das Recht auf eine aktive Mitgestaltung der Gesellschaft durch junge Menschen wird in der Realität noch viel zu selten konsequent umgesetzt– dies gilt vor allem für diejenigen jungen Erwachsenen, die aufgrund ihres sozioökonomischen Hintergrundes und fehlender Vorbilder in ihrem Elternhaus und ihrem sozialen Umfeld bisher wenig oder keine positiven Erfahrungen mit Engagement machen konnten.
 

Unsere Projektaktivitäten 

Unser Projekt konzentriert sich auf die zivilgesellschaftliche Aktivierung und das Engagement der Next Generation für eine nachhaltige Gesellschaft:

  • Wir erforschen, welche erfolgreichen (inter)nationalen Ansätze es gibt, jungen Menschen mehr Einfluss bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft zu geben. 
  • Wir untersuchen, wie die junge Generation zu gesellschaftspolitischen Themen kommuniziert und in welchen Räumen sie politisiert wird.
  • Wir entwickeln digital-analoge Instrumente und Konzepte, damit junge Menschen ihre Stimme besser geltend machen können. 
  • Wir unterstützen junge Menschen dabei, mit Politik und Wirtschaft in den Dialog zu kommen und eine nachhaltigere Zukunft einzufordern.

Die Next Generation hat in den vergangenen Jahren ihre mangelnde Teilhabe und unzureichende politische Repräsentation beklagt. Die aktuelle Jugendforschung zeigt, dass die Next Generation bisher in ihrem konkreten Lebensalltag zu wenig positive Erfahrungen mit politischen und demokratischen Beteiligungsprozessen gesammelt hat.

Die Bertelsmann Stiftung wird mit praktischen Ansätzen erproben, wie eine stärkere demokratische Mitbestimmung der Next Generation beim Thema Nachhaltigkeit gelingen kann. Junge Menschen brauchen mehr Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung von Gesellschaft und Wirtschaft und mehr Erfahrung von Selbstwirksamkeit. Wir setzen uns daher dafür ein, dass die gesellschaftliche Aufmerksamkeit für die Belange Jugendlicher und junger Erwachsener in Zukunft deutlich erhöht wird.