Engagierte Stadt
Valeska Achenbach

01. März 2018: Wer oder Was ist eigentlich diese Engagierte Stadt?

 Wer oder Was ist eigentlich diese Engagierte Stadt? Was machen die überhaupt? Und Wieso? Genau zu diesen Fragen haben wir als Team der Engagierten Stadt Flensburg im Rahmen der EhrenamtMessen Schleswig-Holstein am 19. Februar zu der Infoveranstaltung „Was macht eigentlich die Engagierte Stadt“ in den Kulturhof eingeladen.

Die EhrenamtMessen Schleswig-Holstein werden vom EhrenamtNetzwerk Schleswig-Holstein ausgerichtet und finden im jährlichen Wechsel mit den EhrenamtForen statt. Ziel ist, dem Ehrenamt eine Plattform zu geben und das Engagement für das Gemeinwesen voranzubringen. Daran beteiligen wir uns als Engagierte Stadt Flensburg natürlich gerne! Unsere Einladung richtete sich an alle Interessierten, die noch nicht genau wussten, wer oder was die Engagierte Stadt eigentlich ist oder welche Aufgabenbereiche wir abdecken. Der Kulturhof bietet mit seinem historischen Ambiente einen wunderbaren Rahmen für die Begegnung von Menschen und Kulturen, Kunst und Handwerk und stellt – auf Anfrage – auch gerne das Catering. Aktuell finden dort unter anderem integrative Frauencafés, syrische Abende und inklusive Familiencafés statt. Mehr Informationen über den Kulturhof gibt es unter dem Link www.kulturhof-flensburg.de. Nach Absprache kann der Kulturhof auch für eigene Veranstaltungen, Vorträge oder ähnliches genutzt werden.

Mit Hilfe unseres engagierten Steuerrads (gemalt von Svenja „mix malt Visualisierungen“, die im Kernteam der Engagierten Stadt Flensburg ist) konnten wir den etwa 20 Besucher*innen die Idee der Engagierten Stadt, das was wir bereits erreicht haben und unsere weiteren Vorhaben und Möglichkeiten zur Mitwirkung näherbringen. Dank des bunt gemischten Publikums herrschte eine angeregte Atmosphäre, so gab es viele Rückfragen an uns und zu unserer Arbeit im Rahmen der Engagierten Stadt. Auch das Programm der Engagierten Stadt selbst und der Einsatz für bürgerschaftliches Engagement in Flensburg wurden ebenfalls von allen Anwesenden als sehr wichtig empfunden.

Nach unserer kurzen Präsentation war bei gutem und kostenfreiem Essen, toll arrangiert von den Mitarbeitenden aus dem Kulturhof, noch Zeit für weitere Fragen und natürlich den Austausch untereinander. Viele Gäste blieben noch nach der Veranstaltung für Gespräche und ließen gemeinsam mit uns den Abend entspannt bei einem Getränk ausklingen. Die Getränkespenden des Abends kamen dabei dem Kulturhof zu Gute.
Der Abend hat uns als Team der Engagierten Stadt mal wieder gezeigt, wie wichtig unsere Arbeit für unsere bunte Stadt und ihre Entwicklung ist. Die Veranstaltung leistete einen wesentlichen Beitrag für unsere Öffentlichkeitsarbeit und dank der vielen tollen Gespräche letztlich auch für die Stärkung unseres Netzwerks.

Die "Engagierte Stadt"

Projekte