Beide Publikationen stehen auf Bücherstehlen in einem weißen Bücherregal
© Archiv Bertelsmann Stiftung

Nachhaltigkeitsmanagement leicht gemacht: Neue Verlagspublikationen für das kommunale Nachhaltigkeitsmanagement erschienen

Der Beitrag der deutschen Städte, Kreise und Gemeinden zur Erfüllung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen vom September 2015 mit ihren anspruchsvollen 17 Zielen einer Nachhaltigen Entwicklung, den Sustainable Development Goals (SDGs), kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

  • PDF

Immer mehr Kommunen machen sich auf den Weg, den Generationenvertrag und den Paradigmenwechsel, den die Agenda 2030 beschriebt, aktiv mit Leben zu füllen. Sie gehen die Mobilitätswende an, leisten ihren Beitrag zu Klimaschutz und -anpassung, widmen sich dem Erhalt der biologischen Vielfalt, der Armutsprävention und -bekämpfung oder der Bildung für Nachhaltige Entwicklung, um nur einige Beispiele zu nennen.

„Nachhaltigkeit beginnt in den Kommunen!“ – das haben wir oft geschrieben und begründet. Denn umgesetzt wird vor Ort – dort, wo die Menschen ihren Lebensmittelpunkt haben.

Damit stellt sich die Frage nach den Methoden und Instrumenten, mit denen die Umsetzung gelingen kann. Wie lässt sich ein wirkungsorientiertes Nachhaltigkeitsmanagement in Kommunen verankern und welche praxiserprobten Instrumente stehen dafür zur Verfügung? Dieser Frage widmet sich die Publikation „Instrumente für kommunales Nachhaltigkeitsmanagement“. Es wird der Prozess für ein integriertes, zyklisches Nachhaltigkeitsmanagement beschrieben und vier zentrale Instrumente für die Umsetzung werden vorgestellt:

  • der Nachhaltigkeitsbericht,
  • die Nachhaltigkeitsstrategie,
  • der Nachhaltigkeitshaushalt und
  • die Nachhaltigkeitsprüfung.

Zielgruppe dieser rd. 90-seitigen Publikation sind vor allem die Kommunalverwaltungen, die am Beginn der Entwicklung und Umsetzung eines kommunalen Nachhaltigkeitsmanagements stehen.

Immer wieder hat sich gezeigt: Nachhaltigkeitsprozesse sind Partizipationsprozesse. Die zweite Publikation – „Partizipation im kommunalen Nachhaltigkeitsmanagement“ – greift genau diese Frage auf. Sie ist eine „Handreichung“ im wahrsten Sinne des Wortes – unterscheidet sich von einem Handbuch vor allem durch ihre Zielrichtung. Sie ist praxisorientiert aufgebaut und formuliert, so kann sie zum ständigen Begleiter für Nachhaltigkeitsmanager:innen beim partizipativen Aufbau des kommunalen Nachhaltigkeitsmanagements werden.

Kern dieser ebenfalls rd. 90-seitigen Publikation ist die Beschreibung von insgesamt 18 ausgewählten Partizipationsmethoden, die uns besonders geeignet erschienen, eine nachhaltige Entwicklung in Kommunen zu befördern. Sie reichen von B wie „BarCamp“ bis W wie „Walt-Disney-Methode“.

Beide Publikationen sind im Verlag Bertelsmann Stiftung erschienen und stehen auch als E-Book zur Verfügung. Sie sind kostenpflichtig (jeweils 16,- Euro) und können hier bestellt werden.

Unserer Studien

Instrumente

Publikation: Instrumente für kommunales Nachhaltigkeitsmanagement

Immer mehr Städte, Kreise und Gemeinden in Deutschland beschäftigen sich mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Gerade Kommunen kommt ...

Möchten Sie aktuelle Informationen zum Projekt nicht mehr verpassen?
Dann tragen Sie sich bitte hier ein. Wir informieren Sie gerne!

Projekte