Pressmaster / Shutterstock Images

Demographieworkshop: Wie können sich Kommunen auf den demographischen Wandel einstellen?

Die Folgen des demographischen Wandels sind in Deutschland bereits spürbar. Immer weniger Kinder, eine zunehmend ältere Bevölkerung und starke Wanderungsbewegungen führen in den Kommunen zu großen Änderungen. Die Zukunftsplanung der Kommunen muss an den absehbaren Entwicklungen ausgerichtet und neu gedacht werden.

Workshopkonzept

Der demographische Wandel birgt die historisch seltene Chance eines umfassenden Innovationsprozesses für unsere Gesellschaft. Ziel ist es daher, die Chancen und Potenziale einer lebenswerten Zukunft zu erkennen und zu nutzen. Unsere Demographieworkshops unterstützen lokale Akteure aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft darin, mit bewährten Methoden und Instrumenten den demographischen Wandel aktiv zu gestalten.

Nutzen und Investitionen

Die nachhaltigen Wirkungen einer demographiesensiblen Kommunalpolitik steigen durch externe Begleitung. Diese Begleitung erfolgt durch Moderatorinnen und Moderatoren mit umfangreicher kommunaler Erfahrung.

Die Workshops werden dabei auf die individuellen Bedürfnisse der Kommunen abgestimmt und eignen sich sowohl für Kommunen, die mit dem Prozess starten wollen, als auch für Kommunen, die nach Anfangserfolgen einen weiteren Motivationsschub benötigen, damit die Umsetzung vorangetrieben werden kann.

Ihre Investition beträgt für ein eventuelles Vorgespräch 600,00 Euro inklusive MwSt. und 1.200 Euro inklusive MwSt. je Workshoptag zuzüglich Reisekosten je Moderator sowie 5 Euro je Teilnehmerhandbuch. Sollte der Workshop die Teilnehmerzahl von 25 Personen überschreiten, wird eine zweite Person zur Moderation empfohlen.

Ablaufbeispiel für den 1. Tag - Sensibilisierung:

Am 1. Workshoptag informieren wir Sie über aktuelle Erkenntnisse zum demographischen Wandel sowie Prognosen Ihrer Kommune und diskutieren mit Ihnen gemeinsam die Relevanz für Ihre Kommune. Ziel ist es, den kommunalpolitischen Akteuren die Wichtigkeit des demographischen Wandels für ihren Kreis, ihre Stadt oder Gemeinde zu verdeutlichen.

Ablaufbeispiel für den 2. Tag - Handlungskonzepte

Der 2. Workshoptag zeigt die kommunalen Handlungsfelder im Kontext der demographischen Veränderung auf. Es werden Hilfestellungen vermittelt, wie die Folgen konstruktiv bewältigt werden können.

Ablaufbeispiel für den 3. Tag - Management:

Am 3. Workshoptag wird die Bedeutung von strategischem Management für die Zukunftsgestaltung einer Kommune herausgearbeitet. Demographischer Wandel ist als Querschnittsaufgabe Grundlage sowohl für die strategische Steuerung als auch für das kommunale Management.

Downloads

Downloads

Projekte