Junge Menschen in Corona-zeiten mit Masken.

Jugendliche und Corona: Web-Talk mit Ekin Deligöz am 2. März

In einer Online-Gesprächsrunde in der kommenden Woche diskutieren Vertreter:innen aus Politik und Wissenschaft mit Jugendlichen über ihre Erfahrungen aus der Pandemie-Zeit. Die Veranstaltung unserer Stiftung steht allen Interessierten offen.

Ansprechpartnerinnen

Foto Antje Funcke
Antje Funcke
Senior Expert Familie und Bildung
Foto Sarah Menne
Sarah Menne
Senior Project Manager

Inhalt

Vor knapp einem Jahr hat unsere Stiftung in der sogenannten JuCo-Studie (Jugend & Corona) gemeinsam mit den Universitäten Frankfurt am Main und Hildesheim die Auswirkungen der Pandemie auf das Leben junger Menschen in den Fokus gerückt. Die besorgniserregende Erkenntnis: Infolge von Corona leiden die Jugendlichen verstärkt unter psychischen Problemen, Vereinsamung und Zukunftsängsten. Das gilt besonders für diejenigen, die sich in einer prekären finanziellen Lage befinden. Trotz der tiefgreifenden Veränderungen und Belastungen infolge der Pandemie herrscht unter den Jugendlichen der Eindruck, dass ihre Sorgen, Nöte und Bedarfe gerade in dieser schwierigen Zeit weitgehend nicht beachtet, ihre Interessen übergangen werden. Eine von den Forschungsteams aus Frankfurt am Main und Hildesheim im Dezember durchgeführte Nachfolge-Befragung von Jugendlichen zwischen 15 und 30 Jahren hat diese negativen Wahrnehmungen noch einmal bestätigt.

Einladung zum Web-Talk

Wie blicken junge Menschen selbst auf die vergangenen beiden "Corona-Jahre"? Welche Wünsche und Ideen haben sie, wie jetzt gute Politik für sie gestaltet werden kann? Darüber möchten wir in einer digitalen Podiumsdiskussion ins Gespräch kommen. Das Projekt "Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken" der Stiftung lädt ein zu einem Web-Talk unter dem Titel

 

Belastet und übergangen? Wie geht es weiter für Jugendliche nach 2 Jahren Corona? 

am 02.03.2022 von 17 bis 18 Uhr. 

An dem Web-Talk wird mit Ekin Deligöz (Bündnis90/Grüne) die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilnehmen. Weitere Diskutanten sind:

Prof‘in Sabine Andresen | Universität Frankfurt | Ko-Autorin der Studie „Jugend und Corona“ 

Dario Schramm | Autor "Die Vernachlässigten" | Ex-Sprecher der Bundesschülerkonferenz 

Xueling Zhou | Vorstand Landesschüler:innenvertretung Nordrhein-Westfalen 

Lea Leidig | JugendExpert:innenTeam Bertelsmann Stiftung | Studentin 

 

Die Moderation übernimmt TV-Moderator Johannes Büchs. Die Veranstaltung findet über Zoom statt und wird nicht aufgezeichnet. Eine Teilnahme steht jedem offen. Es ist lediglich eine Anmeldung über diesen Registrierungslink nötig.