Benedikt Sturzenhecker, Thomas Glaw, Moritz Schwerthelm

Gesellschaftliches Engagement von Benachteiligten fördern – Band 3

Kooperativ in der Kommune demokratisches Engagement von Kindern und Jugendlichen ermöglichen

  • 1. Auflage 2020, 400 Seiten (Broschur)

    Erscheint Ende Juni 2020

  • ISBN 978-3-86793-904-1
  • 25,00 €
  • zzgl. Versandkosten
  • In 3-5 Tagen lieferbar
  • PDF

Der Ansatz, gesellschaftliches Engagement von Benachteiligten mit der GEBe-Methode zu fördern, beinhaltet die Fragestellung, wie man in Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit die lebensweltlichen Themen der jungen Menschen entdecken, mit ihnen dialogisch klären und gemeinsam umsetzen kann.

Im dritten Band zur Methode wird der Blick von der einzelnen Einrichtung auf den lokalen Raum in seiner Gesamtheit erweitert. Partizipationskonzepte und Bildungsakteure fordern schon lange, Kinder und Jugendliche darin zu unterstützen, als Bürger und Bürgerinnen auch das gesellschaftliche Leben und Arbeiten vor Ort – in ihrem Stadtteil bzw. in ihrer Kommune – demokratisch mitzubestimmen und mitzugestalten. Eine wesentliche Frage ist, wie Einrichtungen mit ihrem Umfeld kooperieren und wie diese Institutionen gemeinsam ihre Adressatinnen und Adressaten unterstützen können, um die erschlossenen Themen, Konflikte und Problemstellungen einzubringen und in der Kommune mit demokratischen Bezugspunkten anzugehen.

In diesem Band geht es zum einen um die Begründung, das methodische Konzept und die konkreten Prozesserfahrungen zum Modellprojekt „Kooperativ in der Kommune demokratisches Engagement von Kindern und Jugendlichen fördern (KoKoDe)“. Zum anderen wird die GEBe Methode (Gesellschaftliches Engagement von benachteiligten Kindern und Jugendlichen fördern), die dem Modellprojekt KoKoDe zugrunde liegt, vertieft.

Das Buch wendet sich insbesondere an Fachkräfte aller Felder der Kinder- und Jugendhilfe und an die Träger dieser Organisationen. Es geht also um Bereiche wie Kita, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Ganztagsbetreuung, Schulsozialarbeit, Jugendkulturarbeit, Familienbildung, Stadtteilarbeit und anderes mehr.

Projekt