Monitor und Laptop mit dem Spiel
Bertelsmann Stiftung

, Online-Planspiel: "Unionslabor" für Kindersoftwarepreis TOMMI 2019 nominiert

Das interaktive Online-Europa-Spiel "Unionslabor" wurde von einer Expertenjury in der Kategorie "PC-Spiele" für den Kindersoftwarepreis TOMMI 2019 nominiert. Jetzt sind die Kinder dran.

Denn seit 2002 prämieren jährlich Kinder beim Kindersoftwarepreis TOMMI digitale Spiele für Kinder.

Das deutschlandweite Medienprojekt steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Der TOMMI möchte gute PC-, Online-, Konsolen- und App-Spiele einem größeren Publikum bekannt machen, Eltern einen Überblick im Spieledschungel verschaffen und negativen Schlagzeilen über Computerspiele eine Liste guter und sinnvoller Spiele entgegen setzen.

Eine Jury aus namhaften Fachjournalisten (Spiegel Online, FAZ, BILD.DE, u.v.m.) und renommierten Medienpädagogen wählen die Nominierungen aus.

"Das ‚Unionslabor‘ ist eine sehr coole Idee, um Kinder für politische Vorgänge zu interessieren. Dadurch, dass von den Spielern verschiedene Rollen eingenommen werden können, werden manche politischen Entscheidungen nachvollziehbarer. Es wird intensiver darüber nachgedacht und die Spieler verstehen, wie politische Prozesse ablaufen."
Fachjury TOMMI 2019

Danach kommen Kinder in 20 Bibliotheken in ganz Deutschland dran, 2018 nahmen insgesamt 3600 Mädchen und Jungen an der Preisfindung teil. Durch Einbindung dieser Kinderjury erzieht der TOMMI sie zum kritischen Umgang mit Computerspielen und fördert damit die Medienkompetenz.

Der Preis wird am 18. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Am gleichen Tag besteht am Stand der Bertelsmann Stiftung in Halle 3.1 mehrmals die Möglichkeit, das "Unionslabor" in einer verkürzten, "messetauglichen" Version in Kleingruppen zu spielen.

Wir freuen uns über die Nominierung und sehen der Entscheidung mit Spannung entgegen.

Im interaktiven Onlinespiel "Unionslabor" bauen Jugendliche ab 14 Jahren gemeinsam ihre "eigene" Union auf. In der Rolle eines europäischen Staatsoberhauptes wägen sie nationale und gemeinsame europäische Interessen ab, verhandeln über politische Maßnahmen und versuchen sich zu einigen. Dafür haben sie fünf Spielrunden Zeit, im Spiel sind das die fünf Jahrzehnte bis 2030. Lehrerhandreichungen zum vertiefenden Einsatz im Unterricht runden das Angebot der beiden Stiftungen ab. Das Angebot ist kostenfrei.

Infos

Das "Unionslabor" entstand im Rahmen der mittlerweile abgeschlossenen Projekte "Young Leaders for Europe" und "SommerAkademie Europa". Die Projekte wurden gemeinsam von der Bertelsmann Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung in den Jahren 1998 bis 2018 durchgeführt. In beiden Projekten boten die Stiftungen einem Kreis ausgewählter Nachwuchsführungskräfte aus Politik, Wirtschaft, Medien und Nichtregierungsorganisationen eine Plattform zur Diskussion von Strategien und Optionen für Europas Zukunft als auch für die Bildung professioneller Netzwerke. Ein fester Bestandteil der letzten acht Jahre war ein in Kooperation mit dem Berliner Unternehmen planpolitik entwickeltes und durchgeführtes Planspiel zur Zusammenarbeit auf europäischer Ebene. Um Planspiele für einen größeren Kreis durchführbar und nutzbar zu machen, entstand die Idee eines Online-Formats und schließlich das "Unionslabor".

Weitere Informationen finden Sie auf:

www.unionslabor.de und unter #unionslabor

Projekte