pixalot / iStockphoto.com

Wissen verbreiten: Bevölkerung für die Chancen von Einwanderung sensibilisieren

Vielfalt ist eine gesellschaftspolitische Realität in Deutschland, die in Teilen der Bevölkerung Ängste auslöst. Durch fundierte Informationen über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Einwanderung sollen die breite Öffentlichkeit sowie Multiplikatoren für die Chancen von Einwanderung sensibilisiert werden.

Vielfalt ist eine gesellschaftspolitische Realität in Deutschland. In Teilen der Bevölkerung löst dies aber Ängste und Abwehr gegen Einwanderer aus. Durch die Bereitstellung sachlicher und fundierter Informationen sollen daher die breite Öffentlichkeit und Multiplikatoren für die Chancen von Einwanderung sensibilisiert werden. Zugleich werden die gesellschaftlichen Auswirkungen der Einwanderung empirisch untersucht

Dialoginitiative für Journalisten

Die öffentliche Berichterstattung über Einwanderung und Integration bestimmt unser Denken zu diesem Themenkomplex. Mit einer Dialoginitiative für Journalisten wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die Evidenzbasierung in der Berichterstattung zu stärken. Geplant sind Vernetzungsmöglichkeiten zu wissenschaftlichen Experten und Blattkritiken in ausgewählten Medienhäusern. Zudem soll eine Bilderdatenbank helfen, die zuweilen klischeebesetzte Bildsprache in der Berichterstattung über Migranten realitätsnäher zu gestalten.

Studien und Umfragen

Mit Hilfe von Studien in bislang noch wenig beachteten Themengebieten will das Projekt den ökonomischen und gesellschaftlichen Nutzen der Einwanderung empirisch untersuchen. Parallel möchten wir mit regelmäßig wiederkehrenden Umfragen erheben, wie sich die Haltung der Bevölkerung gegenüber dem Einwanderungsgeschehen verändert.

Umfrage: Wie steht es um Deutschlands Willkommenskultur?

Deutschland ist Europas Einwanderungsland Nummer 1. Tausende kommen in der Hoffnung auf Arbeit und eine bessere Lebensperspektive. Doch nur dort, wo sich Menschen wohlfühlen, bleiben sie dauerhaft. Wie aber sieht die aktuelle Haltung der Deutschen gegenüber Einwanderern aus? Die von TNS Emnid in unserem Auftrag durchgeführte Studie gibt Antworten. Weiter.

Studie: Sozialstaat profitiert von Zuwanderung

Die heute in Deutschland lebenden Ausländer sorgen für ein erhebliches Plus in den Sozialkassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass sorgten 2012 für einen Überschuss von insgesamt 22 Milliarden Euro. Jeder Ausländer zahlt demnach pro Jahr durchschnittlich 3.300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben als er an staatlichen Leistungen erhält. Das Plus pro Kopf ist in den vergangenen zehn Jahren um über die Hälfte gestiegen. Für einen weiteren Anstieg sind bessere Bildungspolitik und gesteuerte Zuwanderung die wichtigsten Voraussetzungen. Weiter.

Fachwissen zum Einwanderungsland Deutschland

Gemeinsam mit dem Mediendienst Integration hat die Bertelsmann Stiftung eine Recherchehilfe für Journalisten erstellt. Diese Handreichung bietet einen ersten Überblick zur Forschungslandschaft in Deutschland und fachkundige Ansprechpartner in den Themenfeldern Integration, Migration, Bildung und Asyl. Die Liste der hier vorgestellten Institute, Wissenschaftler und Akteure soll zur Orientierung dienen und ist keineswegs abschließend. Die Vorschläge basieren auf den Erfahrungswerten des Mediendienstes, der seit 2012 Informationen rund um die genannten Themen bereitstellt.  Weiter zur Liste der Expertinnen und Experten.

Projekte

AdobeStock_127075380_KONZERN_ST-AND_be_3_Original_87137(003).jpg(© © bilderstoeckchen - stock.adobe.com)

Studie: Steigende Altersarmut: Nachbesserungen bei Reformen des Rentensystems nötig

HeaderNST-2019-final.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Gesangswettbewerb: NEUE STIMMEN 2019: 43 Operntalente aus aller Welt kommen zur Endrunde zusammen

Schuelerzahlentwicklung in der Primarstufe im Vergleich der Vorausschaetzungen.jpg(© © werkzwei)

Studie: Lehrermangel in Grundschulen bis 2030 größer als bislang erwartet

Alamy_M1TEB4_Europe_RF_ST-MT.jpg(© © Terry Virts, NASA, National Geographic Image Collection / Alamy Stock Photo)

Megatrends: The bigger picture: Megatrend-Report sieht wachsende Polarisierungsgefahr