Inhalt

Jubiläum: 40 Jahre Bertelsmann Stiftung

Seit nunmehr 40 Jahren engagiert sich die Bertelsmann Stiftung im Sinne ihres Gründers Reinhard Mohn dafür, einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu leisten. Bis heute wurden 1,3 Milliarden Euro in gemeinnützige Projekte investiert. Während eines Festaktes und eines „Bürgertags“ mit der Stadt Gütersloh blickt die Bertelsmann Stiftung mit langjährigen Weggefährten, Projektpartnern, Mitarbeiter und Führungskräften sowie interessierten Bürgern auf vier Jahrzehnte erfolgreiche Stiftungsarbeit zurück.

Reinhard Mohn Preis für Toomas Hendrik Ilves

Alternative text

Liz und Brigitte Mohn mit dem Presiträger Hendrik Ilves.

Der ehemalige Staatspräsident Estlands Toomas Hendrik Ilves erhält den Reinhard Mohn Preis 2017 zum Thema "Smart Country – Vernetzt. Intelligent. Digital." Mit der Preisvergabe würdigt die Bertelsmann Stiftung Ilves als einen Politiker, der die Möglichkeiten der Digitalisierung für gesellschaftlichen Aufbruch früh erkannt hat. Die Festrede hält Prof. Dr. Jan Gulliksen.

Jubiläum: 30 Jahre Neue Stimmen

Alternative text

Jubiläum: 30 Jahre Neue Stimmen.

Der internationale Gesangswettbewerb feiert sein 30-jähriges Bestehen. Es begann alles mit dem von Liz Mohn initiierten Wettbewerb im Jahr 1987, für den sich 36 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern bewarben und zu dem schließlich 29 Teilnehmer nach Gütersloh kamen. Inzwischen sind es 1.430 Bewerber aus 76 Nationen – am Finale nehmen jedoch nur fünf Sängerinnen und fünf Sänger teil: In diesem Jahr gewinnen die 26-jährige bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova und der 24-jährige südkoreanische Bass Cho ChanHee den Jubiläumswettbewerb der NEUEN STIMMEN. Beide erhalten ein Preisgeld von jeweils 15.000 Euro und gleichzeitig beste Karrierechancen als Opernsänger.

Lehrkräfte Plus

In diesem Jahr startet das Programm "Lehrkräfte Plus". Ziel ist die Qualifizierung der Teilnehmer für eine mögliche Tätigkeit im Schuldienst in Nordrhein-Westfalen. 25 ausgebildete Lehrkräfte, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, nehmen Teil. Das Programm findet an der Universität Bielefeld statt. Die Bertelsmann Stiftung ist dabei Kooperationspartner.

Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie

Alternative text

Logo vom Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie.

Das "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" ist eine Veranstaltungsreihe des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung. Ziel ist es, kritische und offene Debatten über aktuelle und grundsätzliche Fragen zu führen, um Demokratie zu fördern und ihr Raum zu geben. Die Veranstaltungsreihe startet am 19. September 2017 mit der Frage: "Welche Zukunft hat der Westen?".

Ethik der Algorithmen

Das Projekt "Ethik der Algorithmen" beschäftigt sich mit algorithmischer Entscheidungsfindung und deren gesellschaftlichen Folgen. Ziel ist es, algorithmische Systeme, die zur Teilhabe aller beitragen, mitzugestalten. Dabei steht der Dienst an der Gesellschaft beim digitalen Wandel im Fokus.

Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme

In diesem Jahr veröffentlicht das Projekt zum zehnten Mal aktuelle Daten rund um die Thematik Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE) . Besonders hervorzuheben ist darüber hinaus das neu konzipierte Online-Portal www.laendermonitor.de, das seit diesem Jahr auch die FBBE-Situation in den Kreisen und kreisfreien Städte sowie in den Jugendamtsbezirken in Deutschland abbildet.