Schulkinder musizieren mit verschiedenen Instrumenten.
highwaystarz / Fotolia

Musik in allen Fächern und zu jeder Gelegenheit - das vermittelt Grundschülern nicht nur Spaß am Unterricht, sondern fördert auch ihre Persönlichkeitsentwicklung und das soziale Miteinander. In den vergangenen zehn Jahren haben rund 200.000 Kinder an 400 Musikalischen Grundschulen lesen, schreiben und rechnen gelernt. Am 21. Mai feierte das Projekt der Bertelsmann Stiftung mit einer Festveranstaltung in Frankfurt am Main sein zehnjähriges Jubiläum.

Das Projekt "Musikalische Grundschule" startete 2005 in Hessen in Kooperation mit dem dortigen Kultusministerium. Im Laufe der Jahre kamen mit Thüringen, Niedersachsen, Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen fünf weitere Bundesländer als Partner hinzu. 2012 wurde das Projekt für seine Nachhaltigkeit mit dem "ECHO Klassik Sonderpreis für Nachwuchsförderung" ausgezeichnet. Als wichtiger Teil von Schulentwicklung unterstützt es zudem Inklusion und die Gestaltung von Ganztagsschulen.

„Beim gemeinsamen Singen und Musizieren lernen Kinder Zusammengehörigkeit und Toleranz. Musikerziehung ist damit immer auch Teil der Wertevermittlung. In der Musikalischen Grundschule gelingt es besonders gut, Kindern Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu ermöglichen.“

Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung

Die positive Wirkung auf Schulklima, Teamkultur und Unterricht bestätigt eine Evaluation aus dem Frühjahr. An den rund 90 befragten Schulen, die am Projekt teilnehmen, waren 95 Prozent der Pädagogen und 93 Prozent der Eltern der Meinung, das Lernen mit Musik verbessere die Unterrichtsqualität und wirke sich positiv auf die Entwicklung der Kinder aus. Musikalische Grundschulen fördern Kinder individuell nach ihren Interessen, Fähigkeiten und Stärken. Dies sagten 96 Prozent der Pädagogen und 76 Prozent der Eltern. Eine Untersuchung der Musikalischen Grundschulen in Hessen ergab bereits 2011, dass sich nach Projektstart die Zusammenarbeit der Lehrer und der Umgang der Schüler miteinander deutlich verbessern.

Hintergrundinformationen

Aktuell nehmen an 350 "Musikalischen Grundschulen" rund 60.000 Schülerinnen und Schüler an den musikalischen Bildungsangeboten teil (durchschnittlich 175 Schüler pro Schule): In Niedersachsen und Hessen an jeweils rund 100 Schulen, in Bayern an 60 Schulen, in Thüringen und Berlin an 35 bzw. 37 Schulen und in Nordrhein-Westfalen an 20 Schulen.

In den Reihen "Campus und Karriere" und "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" sendete der Deutschlandfunk am 21. Mai zwei Beiträge über die "Musikalische Grundschule".

Eindrücke aus einem Jahrzehnt "Musikalische Grundschule"


 

Niedersachsen

Ein überzeugendes Schulentwicklungsprojekt wird fortgeführt

Die "Musikalische Grundschule" in Niedersachsen geht in die zweite Runde. weiterlesen

Lernen in der Grundschule

Mathe geht einfach besser mit Musik

Mathe im Drei-Viertel-Takt, Deutsch nach Klang und mit Gefühl. Seit 2007 lernen die Kinder an der Liebfrauenschule in Frankfurt/Main mit Musik weiterlesen

Frühkindliche Kreativität

Das Klappern von Geschirr ist auch Musik

In jedem Kind steckt ein musikalisches Talent - es muss nur richtig unterstützt werden. weiterlesen

MIKA - Mobile Musikwerkstatt

Rotes Mobil auf Musik-Tour

Die Mobile Musikwerkstatt rollt durchs Land – und lässt Orte entstehen, die Kinder auf Entdeckungsreisen durch die Welt der Töne, Klänge und Geräusche einladen. weiterlesen