Indonesiens neuer Präsident Jokowi gibt, umringt von Begleitern, Schaulustigen und Medienvertretern mit Kameras und Mikrofonen, ein Interview.
Eduardo M. C. / Flickr - © CC BY-NC-ND 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

, Asia Policy Brief: Der Sieg Jokowis: Ein Umbruch für Indonesien?

Indonesien steht mit der Wahl des neuen Präsidenten Joko "Jokowi" Widodo vor einer neuen Ära. Was der Wahlsieg für die demokratische Entwicklung des Landes bedeutet, analysiert Andreas Ufen, Senior Research Fellow am GIGA Institut für Asien-Studien in Hamburg, in der aktuellen Ausgabe des Asia Policy Briefs.

  • PDF

Indonesien steht am Anfang einer neuen politischen Ära und könnte zum Vorbild einer relativ gelungenen Demokratisierung für die gesamte Region Südostasien werden, erklärt Ufen. Das Land ist mit etwa einer Viertelmilliarde Einwohnern das bevölkerungsreichste mehrheitlich muslimische Land der Erde und von enormer sicherheits- und wirtschaftspolitischer Bedeutung im asiatisch-pazifischen Raum. Politische Ereignisse dort beeinflussen die gesamte Lage in Südostasien. Weitgehend unbeachtet von der deutschen Öffentlichkeit fanden dieses Jahr Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Besonders die Präsidentschaftswahlen erwiesen sich als Nagelprobe für die junge indonesische Demokratie.

Ufen argumentiert, dass der Sieg Jokowis das endgültige Ende der "Neuen Ordnung" markieren könnte. Dieser Begriff steht für die Regierungszeit  von General Suharto, der das Land von 1966–1998 als Diktator regierte. Unter den Folgen der "Neuen Ordnung" leidet Indonesien bis heute. Der Wahlausgang, so Ufen, könne eine neue Ära in der indonesischen Politik einleiten und zur Festigung der noch immer fragilen jungen Demokratie beitragen. Voraussetzung hierfür sei jedoch, dass es Jokowi gelinge, sich mittels seiner Popularität aus der Umklammerung seiner Koalitionspartner zu lösen, den Antikorruptionskampf zu forcieren, Infrastruktur- und sozialpolitische Projekte voranzutreiben und nach und nach die Ablösung von den bis heute virulenten Restbeständen der „Neuen Ordnungen“ zu vollziehen.

In den Asia Policy Briefs analysieren namhafte Autoren und Experten der Bertelsmann Stiftung Entwicklungen in Asien und ihre Folgen für Deutschland und Europa. Sie geben Antworten auf die wichtigsten Fragen zu aktuellen Ereignissen und Trends in den bedeutendsten Ländern Asiens. Weiterhin entwickeln sie Konzepte, wie Politik und Gesellschaft auf den Wandel angemessen reagieren können. Alle bisher erschienenen Ausgaben der Asia Policy Briefs finden Sie hier als Download. Die aktuelle Ausgabe können Sie unten herunterladen.

Publikation: Der Sieg Jokowis. Das Ende der Neuen Ordnung in Indonesien

Die Publikation analysiert den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Indonesien und erläutert, was der Sieg Jokowis für die demokratische ...

Projekte