National Advisory Board Deutschland (Hrsg.)

Wirkungsorientiertes Investieren: Neue Finanzierungsquellen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen

Abschlussbericht des National Advisory Board Deutschland

  • 2014 (PDF)
  • kostenlos

Über das National Advisory Board (NAB) Deutschland

Das deutsche National Advisory Board bestand aus Vertretern von Sozialwirtschaft, Finanzwirtschaft, Stiftungen, Wissenschaft und öffentlicher Hand. Das deutsche NAB informierte die internationale Taskforce über die länderspezifischen Gegebenheiten und Erfahrungen mit privatem Investitionskapital im System sozialer Dienstleistungen eines ausgebauten Wohlfahrtsstaates. Zudem wurden Erfahrungen in Bezug auf deutsche Initiativen im Bereich des wirkungsorientierten Investierens in Entwicklungs- und Schwellenländern vermittelt.

Das Arbeitsprogramm des National Advisory Boards orientiert sich an folgenden Fragestellungen
I: Finanzierungsnachfrage: Wo genau liegt der Bedarf für WI innerhalb des Systems sozialer Dienstleistungen und bei Sozialunternehmen in Deutschland?

II: Finanzierungsangebot: Unter welchen Voraussetzungen kann derartiges Investmentkapital für die Finanzierung von sozialer Wirkung in Deutschland und in Entwicklungs-und Schwellenländern aktiviert werden?
 
III: Darstellung der Wirkung: Wie können die Erfolgsfaktoren sozialer Programme erfasst und kommuniziert werden, um private Akteure für derartige Investitionen zu gewinnen?
 
IV: Rahmenbedingungen: Welche Unterstützungsstrukturen sind notwendig, um den Einsatz von WI in Deutschland und aus Deutschland heraus zu ermöglichen bzw. zu stärken?

Besetzung des National Advisory Board Deutschland
Das National Advisory Board Deutschland bestand aus leitenden Vertretern von Organisationen, die in den Feldern Social Impact Investment, Wirtschaft, Wissenschaft, Stiftungen oder Sozialwirtschaft aktiv sind. Die Mitglieder bringen dadurch vielfältige Perspektiven und Erfahrungen zu Social Impact Investment in den Arbeitsprozess ein. Die Teilnehmer wurden von der Bertelsmann Stiftung eingeladen, in Zusammenarbeit mit dem BMZ und BMFSFJ. Vorsitzende des deutschen National Advisory Boards ist Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung.
Arbeitsmodus


Das erste Treffen des deutschen National Advisory Boards fand im Januar 2014 in Berlin statt. Weitere Treffen folgten im April, Juni und September 2014. Die Mitglieder des deutschen National Advisory Boards verteilen sich auf fünf Arbeitsgruppen, welche sich vertieft mit einzelnen Schwerpunktthemen auseinandersetzten. Diese sind: Kapitalbereitstellung, Investierbarkeit, Wirkungsanalyse, Internationale Entwicklungszusammenarbeit sowie Überbau und Koordination. Die Bertelsmann Stiftung übernahm die organisatorische und konzeptionelle Begleitung des deutschen National Advisory Board.