Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Dr. Thieß Petersen, Dr. Michael Böhmer, Dr. Johannes Weisser

Policy Brief #2014/01:
Wer profitiert am stärksten von der Globalisierung?

Policy Brief Reihe Zukunft Soziale Marktwirtschaft

  • 1. Auflage 2014 (PDF)
  • kostenlos
  • PDF

Globalisierung, verstanden als die wirtschaftliche, politische und soziale Verflechtung der Länder untereinander, führt zu einer Steigerung des Wirtschaftswachstums. Durchschnittlich gilt: Je stärker ein Land in seinen Verflechtungen mit dem Rest der Welt fortschreitet, desto größer ist dessen wirtschaftliches Wachstum. Wird das reale Bruttoinlandsprodukt je Einwohner als Messgröße für die ökonomischen Vorteile aus der Globalisierung gewählt, so kann Finnland über den Zeitraum von 1990 bis 2011 den größten Globalisierungsgewinn verzeichnen. Deutschland liegt bei dieser Betrachtung auf dem vierten Platz von insgesamt 42 betrachteten Volkswirtschaften.