Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Christof Schiller und Thorsten Helllmann

Ungleiche Ausgangsbedingungen für erfolgreiches COVID-19-Krisenmanagement

Die COVID-19-Krise im Lichte der Ergebnisse der SGI 2020

  • 1. Auflage 2021, 21 Seiten (PDF)
  • kostenlos
  • PDF

Die OECD- und EU-Staaten divergieren stark hinsichtlich ihrer sozioökonomischen Ausgangsbedingungen vor der Krise. Ebenfalls sehr unterschiedlich ausgeprägt sind politische Reformkapazitäten für eine erfolgreiche und nachhaltige Krisenbewältigung. Es ist zu erwarten, dass diese Asymmetrie mit zunehmender Dauer der COVID-19-Krise weiter stark zunimmt.