Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Karsten Knöppler (fbeta GmbH), Sandra Martick (freie Lektorin und Redakteurin)

Transfer von Digital-Health-Anwendungen in den Versorgungsalltag (Teil 6)

Teil 6: Transparenzmodell Digital-Health-Anwendungen – Grundlagen, Herleitung und Modell

Ausgabeart
PDF
Erscheinungstermin
11.02.2019
Auflage
1. Auflage
Umfang/Format
48 Seiten, PDF

Preis

kostenlos

Beschreibung

In der Analyse „Transfer von Digital-Health-Anwendungen in den Versorgungsalltag“ untersuchen wir, wie der Prozess des Transfers ausgestaltet ist, welche Hürden einem effektiven Transfer entgegenstehen und was getan werden müsste, um diese Hürden zu überwinden. In diesem Teil wird ein zu einem früheren Zeitpunkt entwickeltes Klassifikationsmodell für Digital-Health-Anwendungen zu einem Transparenzmodell ausgearbeitet, welches Qualitätskriterien für unterschiedliche funktionale und technische Typen von digitalen Gesundheitsanwendungen vorschlägt. Das zehn Dimensionen umfassende Modell kann als Grundlage für einen Qualitätskriterienkatalog zur Bewertung von Digital-Health-Anwendungen herangezogen werden.

Zugehörige Projekte

Cover Der digitale Patient

Der Einfluss von digitalen Anwendungen verändert zunehmend das Gesundheitswesen. Das Projekt "Der digitale Patient" untersucht die gesellschaftspolitische (Aus-) Wirkungen und geht der Frage nach, welche Technologien und Entwicklungen echten Nutzen für Patienten und die Versorgung entfalten.

Ansprechpartner:innen Verlag