Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Dr. Stefan Etgeton, Marcel Weigand

SPOTLIGHT Gesundheit: Public Reporting über Arztpraxen

Open-Data-Politik schafft mehr Transparenz für Patienten

  • 1. Auflage 2018, 8 Seiten (PDF)
  • kostenlos

Das Wissen darüber, dass es Qualitätsunterschiede in der Gesundheitsversorgung gibt, ist mittlerweile auch in Deutschland weit verbreitet. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung geht dabei nicht von geringen, sondern eher starken bis sehr starken Unterschieden aus. Das belegen zum Beispiel repräsentative Umfragen von TNS Emnid im Auftrag der Weissen Liste. Die Qualitätsunterschiede jedoch konkret dingfest zu machen, ist insbesondere bei niedergelassenen Ärzten schwierig: Während Krankenhäuser seit mehr als zehn Jahren gesetzlich verpflichtet sind, regelmäßig über ihre Strukturen, Leistungsangebote und Behandlungsergebnisse zu berichten, gibt es für die ambulante Versorgung in Deutschland bislang keine vergleichbaren gesetzlichen Grundlagen.

Projekt