Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Mehr Zusammenarbeit wagen!

Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Kommunalverwaltung und Zivilgesellschaft - und Wege, sie zu bewältigen

  • 1. Auflage 2018, 106 Seiten (Broschur)
  • kostenlos

Mehr und bessere Zusammenarbeit wird in zahlreichen Bereichen gefordert. Sei es in der Kinder- und Jugendarbeit, im Bildungswesen, der Altenhilfe oder der Integration. Gerade in diesen komplexen Feldern mit unzähligen Akteuren ist es wichtig, dass diese voneinander wissen, sich austauschen, ihre Angebote aufeinander beziehen und im Idealfall wirkungsorientiert an einem Strang ziehen.

Wer sich intensiver mit Netzwerken, Kooperationen und Bündnissen auseinandersetzt, stellt jedoch schnell fest, dass dies alles andere als einfach ist. An allen Ecken begegnen einem Hürden, die eine wirkungsorientierte Zusammenarbeit erschweren oder gar verhindern, sei es die Versäulung von Zuständigkeiten in großen Organisationen, Konkurrenzen zwischen den Akteuren, unterschiedliche Handlungslogiken, fehlende Ressourcen oder auch persönliche Differenzen.

Die Abschlusspublikation des Projekts Synergien vor Ort betrachtet diese Hürden und Herausforderungen für sektorübergreifende Zusammenarbeit einmal systematisch und zeigt auf, woran auf verschiedenen Ebenen gearbeitet werden muss, um mehr und bessere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Die Publikation zeigt zudem anhand der Beiträge zahlreicher Autoren aus kommunaler Praxis, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft, wie Modelle und Instrumente aussehen, mit denen diese Hürden überwunden werden.